Die Seite Ist Über Haustiere

Sind Vegane Diäten Gesund Für Hunde?

Veganismus ist ein etablierter ernährungstrend für menschen, aber ist er auch für hunde sicher?


So frisch, als wären sie nur gepflückt

Wenn Sie eine pflanzliche Ernährung für sich selbst angenommen haben, besteht die Chance, dass Sie auch den Umstieg für Ihren Hund in Betracht ziehen. Wie ein Allesfresser kann ein Hund mit fleischfreien Mahlzeiten sicher überleben, aber ist er gesund? Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, woraus die vegane Ernährung Ihres Hundes und seine allgemeine Gesundheit besteht.

Was brauchen Hunde?

Entgegen der landläufigen Meinung sind Hunde keine Fleischfresser, sondern Allesfresser. Dieses evolutionäre Merkmal ermöglicht es Hunden, Nährstoffe aus tierischem Eiweiß und Pflanzeneiweiß, einschließlich Gemüse und Obst, zu gewinnen. Wie Menschen benötigen Hunde Proteine, um das gesunde Wachstum von Muskeln, Gewebe und Haaren zu unterstützen und das Immunsystem ordnungsgemäß zu erhalten. Protein besteht aus Aminosäuren. Laut PetMD benötigt Ihr ausgewachsener Hund 22 essentielle Aminosäuren, um die Proteine ​​aufzubauen, die er braucht, um gesund zu bleiben.

Wie alles im Leben kann jedoch zu viel des Guten Konsequenzen haben. Wenn Sie Ihrem Hund zu viel Protein zuführen, kann dies zu einem übergewichtigen Hund führen, da nicht verwendetes und nicht eliminiertes Protein im Körper als Fett gespeichert wird. Um Ihren Hund gesund zu halten, benötigt er eine ausgewogene Ernährung, die Aminosäuren sowie Fette, Vitamine und Mineralstoffe enthält.

Was ist in veganem Hundefutter?

Während Ihr Hund sicherlich seine empfohlene tägliche Proteinmenge benötigt, um gesund zu bleiben, muss er sie nicht unbedingt aus Fleischquellen beziehen. Lebensmittel wie Erdnussbutter, Spinat und Quinoa sind allesamt wunderbare Ausgangspunkte für die Erforschung veganer Zutaten. Sie können auch großartige Snacks ohne Grausamkeit zubereiten, wenn Sie nicht bereit sind, den veganen Sprung zu wagen, wie von Rover vorgeschlagen.

Damit Ihr Hund auf einer veganen Ernährung gesund bleibt, müssen Sie Lebensmittel aufnehmen, die in Kombination die Aminosäuren bilden, die für den Erfolg des Hundes erforderlich sind. Die meisten veganen Hundediäten umfassen Blattgemüse wie Spinat, nährstoffreiches Gemüse wie Karotten und Süßkartoffeln sowie pflanzliche Proteine ​​wie Sojabohnen, Kichererbsen oder Linsen.

Vorteile einer veganen Ernährung

Eine Studie aus dem Jahr 2016 hat gezeigt, dass 90 Prozent der befragten Tierhalter ihre Hunde aus ethischen Gründen auf vegane Ernährung setzen, einige hatten jedoch andere Gründe. Nahrungsmittelallergien sind ein häufiger Grund, warum sich Menschen dafür entscheiden, ihre Hunde vegan zu ernähren, insbesondere wenn ihre Hunde Allergien gegen tierische Proteine ​​oder Nebenprodukte wie Milchprodukte haben. In einem kürzlich in der New York Times veröffentlichten Artikel heißt es, dass die Beseitigung tierischer Produkte aus einem Hundefutter zu einer verbesserten Verdauungsfunktion und gesünderen Haut für Hunde führen kann, die an Erkrankungen in diesen Bereichen leiden. Einige vermuten auch, dass der jüngste Anstieg bei Krebs und degenerativen Erkrankungen bei Hunden die Folge von Abfallprodukten sein kann, die ihren Weg vom Schlachthof zur Schüssel Ihres Hundes finden.

Ist es gesund

Wenn Sie Ihren Hund auf einer veganen Ernährung halten, kann dies gesund sein, aber es ist nur so gut, wie Sie es machen. Der Schlüssel hier ist das Gleichgewicht von Eiweiß und Kohlenhydraten. Sie sollten darauf achten, dass die Ernährung Ihres Hundes in keiner der beiden zu hoch ist, sondern eine gesunde Mischung aus beiden. Balance ist der Reiz von kommerziellen Kibble; Wenn Sie wissen, dass es sich um eine Qualitätsmarke handelt, genießt Ihr Hund zu jeder Mahlzeit eine ausgewogene Mahlzeit. Glücklicherweise gibt es jetzt mehrere vegane Hundefuttermarken für Tierhalter, die entweder neugierig sind oder entschlossen sind, ihren Hund pflanzlich zu ernähren. Unternehmen wie V Dog, Benevo und Halo werden von PETA als gesunde Alternative zu handelsüblichen Lebensmitteln auf Fleischbasis empfohlen.

Dinge, die zu beachten sind

Wenn Sie daran denken, Ihren Hund vegan zu ernähren, sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie größere Veränderungen vornehmen. Einige Hunde können von Veganismus profitieren, aber Hunde mit Nährstoffmangel können zum Beispiel besondere Vorsichtsmaßnahmen erfordern, um gesund zu bleiben, z. Die Wahrheit ist, es gibt nicht genügend Langzeitstudien, die belegen, ob vegane Ernährungsweisen für Hunde schlecht sind. Jeder Hund ist anders. Denken Sie also immer daran, die speziellen Bedürfnisse und den Gesundheitszustand Ihres Hundes zu berücksichtigen, wenn Sie wichtige Ernährungsentscheidungen treffen.


Video: Gutes Hundefutter einfach selber machen

Sie Können Sich Auch Dafür Interessieren:

✔ - Wie Man Einen Snuggie Für Hunde Auf Den Hund Legt

✔ - Die Do'S & Don'Ts, Ihren Hund Zur Arbeit Zu Bringen

✔ - Eine Sehr Kranke Katze Waschen


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!