Die Seite Ist √úber Haustiere

Können Hunde Autistisch Sein?

Einige forscher sagen, dass autismus bei hunden nicht existiert, aber der ber√ľhmte tierarzt dr. Nicolas dodman hat 30 jahre seines berufslebens gewidmet und bewiesen, dass hunde autistisch sein k√∂nnen. Seine theorie besagt, dass menschen und andere tiere dieselbe neurochemie und viele der gleichen psychischen st√∂rungen haben.


Aufgrund der unbegr√ľndeten Behauptung einiger ausgesprochener Prominenter, dass Impfstoffe bei Kindern und Hunden Autismus verursachen, √ľberspringen einige Hundebesitzer die j√§hrlichen Impfungen ihres Hundes. Die Wissenschaft hat die Verbindung widerlegt, aber der Mythos bleibt bestehen. Trotz der Impfkontroverse geben viele Tier√§rzte an, nie Autismus bei einem Hund diagnostiziert zu haben. Und viele Forscher glauben nicht, dass Hundeautismus √ľberhaupt existiert. Ein renommierter Tierarzt und Wissenschaftler hat jedoch provokante Hinweise auf eine St√∂rung des Autismus-Spektrums bei Hunden gefunden, und das hat nichts mit Impfungen zu tun.

Spiel mit dem Haustier

Was ist Autismus?

Autismus-Spektrum-St√∂rung (ASD) ist eine St√∂rung, die die Entwicklung des Gehirns beeinflusst und in der fr√ľhen Kindheit bei 1 von 68 menschlichen Kindern auftritt. Sie f√ľhrt zu Kommunikationsst√∂rungen, Herausforderungen bei sozialen Interaktionen und sich wiederholendem Verhalten. Autismus tritt zusammen mit Erkrankungen wie Epilepsie, Magen-Darm-Problemen und Schlafst√∂rungen auf, schr√§nkt Interessen und Aktivit√§ten ein und verursacht Angstzust√§nde und Depressionen. Bei manchen Kindern und Erwachsenen mit autistischen St√∂rungen treten nur milde Symptome auf und Funktion auf hohem Niveau, w√§hrend bei anderen der Umfang und die Schwere der Symptome schw√§cher werden.

MEHR: Zwangsstörung bei Hunden

Tiereltern fragen sich vielleicht, ob ihr Hund Autismus hat, wenn sie untypische Verhaltensweisen zeigen. Einige menschliche Autismus-Symptome √§hneln denen bei Hunden mit Zwangsst√∂rungen (OCD) wie Epilepsie, Angstzust√§nden und Depressionen. Seit Mitte der 1960er Jahre wurden neurowissenschaftliche Studien mit Hunden und Autismus ohne schl√ľssige Beweise fortgesetzt, bis Dr. Nicolas Dodman, Tierarzt und Pionier bei der Untersuchung von Zwangsst√∂rungen bei Tieren, Autismus bei der Bullterrierhunderasse untersuchte. Ab 2016 war die statistische Analyse noch im Gange, jedoch sind seine Forschungsergebnisse f√ľr das Auftreten von Autismus bei Hunden interessant.

Jack Russell Terrier jagt den eigenen Schwanz

Können Hunde Autismus haben?

Dr. Dodman hat sein gesamtes Berufsleben nach Antworten darauf gesucht, warum das Verhalten von Tieren schief geht, und er hat viele B√ľcher √ľber seine Forschung geschrieben. Er vertritt die Theorie, dass Menschen und andere Tiere dieselbe Neurochemie haben. Diese tiefgreifende Erkenntnis, dass der Verstand und die Emotionen von Menschen und anderen Tieren auf √§hnliche Weise funktionieren, ist sowohl vorausschauend als auch hei√ü diskutiert. Seine bahnbrechende Arbeit in diesem Bereich hat viele Kritiker in der Veterin√§rmedizin.

Dr. Dodmans Ansatz ist eine von ihm entwickelte neue Wissenschaft namens One Medicine, die erkl√§rt, warum Hunde und andere Haustiere wie Katzen, Pferde und V√∂gel psychische Probleme wie Zwangsst√∂rungen, Angstst√∂rungen, Depressionen, Tourette-Syndrom und Autismus haben. Dr. Dodmans Studien √ľber Autismus bei Hunden begannen vor mehr als 30 Jahren, als er einen einj√§hrigen, wei√üen, kastrierten m√§nnlichen Bullterrier traf, der wiederholt seinen Schwanz jagte. Dr. Dodman hatte k√ľrzlich im Journal der American Veterinary Medical Association √ľber √§hnliches Verhalten in anderen Bullterrierarten des gleichen Alters, gleichen Geschlechts, derselben Farbe und des neutralen Status gelesen und kam zu dem Schluss, dass es genetisch bedingt war. Danach studierte er 333 wei√üe, 1-j√§hrige, kastrierte m√§nnliche Bullterrier, die auf Schwanzjagd gingen.

VERBINDUNG: Pl√∂tzliche √Ąnderungen im Verhalten des Hundes

Bull Terrier sind, wie viele andere Rassen, stark inzucht. Es ist √ľblich, Bullterrier zu finden, die entweder subklinisch oder klinisch repetitive Schwanzjagd haben. Sie drehen sich in engen Kreisen und verfolgen st√§ndig ihren Schwanz. Dieses Spinnverhalten erinnert an das stereotype Spinnen autistischer Kinder. Sowohl bei Kindern als auch bei den Versuchshunden sind die Verhaltensausl√∂ser Stress oder Trauma. Er sah auch explosive Aggression und trance√§hnliches Verhalten bei den Bullterrierern. Es war f√ľr ihn sinnvoll, dass dies ein Eckzahn f√ľr Autismus sein k√∂nnte, da all diese Merkmale im autistischen Spektrum von Kindern vorherrschen.

Obwohl viele Forscher die Schwanzjagd als Zwangsst√∂rung bezeichneten, gab sich Dr. Dodman mit dieser Diagnose nicht zufrieden. Er wusste, dass die Schwanzjagd komplizierter war als die Zwangsst√∂rung (OCD) und er konsultierte einen auf Autismus bei Menschen spezialisierten medizinischen Forscher. Er lernte, dass Autismus bei Kindern mit erh√∂hten Konzentrationen eines Peptids namens Neurotensin (NT) und Corticotrophin-Releasing-Hormon (CRH) korreliert. Blutproben seines Bullterrierpatienten und seiner Studiengruppe zeigten erh√∂hte NT- und CRH-Spiegel. Translational Psychiatry, eine Zeitschrift f√ľr neurowissenschaftliche Forschung, ver√∂ffentlichte 2014 seine Erkenntnisse √ľber den Autismus bei Hunden.

Amerikanischer Staffordshire Terrier

Mehr √ľber Dr. Dodmans Forschungen zum Autismus bei Hunden und die Geschichte des urspr√ľnglichen Bullterriers, der seine 30-j√§hrige Studie zum Autismus inspirierte, finden Sie in seinem 2016 erschienenen Buch "Haustiere auf der Couch: Neurotische Hunde, Zwangskatzen, Anxious Birds und die neue Wissenschaft der Tierpsychiatrie. " Von Papageien, die sich kahl von Angst und Katzen mit OCD bis zum autistischen Bullterrier gezupft haben, beleuchten sein Buch und seine ergreifenden Fallstudien die enge Verbindung zwischen Mensch und Tier.

Symptome und Diagnose von Autismus bei Hunden

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund autistisch ist, lassen Sie sich von einem Tierarzt oder Hundeverhaltensarzt beraten. Denken Sie daran, dass viele ASD-Symptome bei anderen Erkrankungen √ľblich sind und dass ein Hund mit Autismus seit dem Welpenalter zumindest einige Symptome gezeigt hat. Denken Sie daran, dass manche Tier√§rzte nicht glauben, dass Hunde autistisch sein k√∂nnen. Einige Anzeichen, dass Ihr Hund nicht normal funktioniert und Symptome von ASD oder einer anderen St√∂rung, die tier√§rztliche Behandlung oder Verhaltensintervention erfordert, haben, sind:

  • Dysfunktionale soziale Interaktionen mit anderen Hunden.
  • Mangelndes Interesse an Ihnen und anderen Menschen.
  • Mangelndes Interesse an Spielen, neuen Dingen und eingeschr√§nkten Bewegungen.
  • Wiederholende Handlungen wie Drehen in Kreisen, die seinen Schwanz jagen, lecken, Schrittmachen und andere neurotische Verhaltensweisen.
  • Routinegebunden mit einer nachteiligen Reaktion auf √Ąnderungen in der Routine.
  • Apathie und Unf√§higkeit, Emotionen wie Gl√ľck, Angst, √úberraschung, Liebe usw. zu vermitteln.
  • Lustlosigkeit und Desinteresse an Aktivit√§ten, besonders wenn die Rasse energiereich ist.
  • Kann selektive Anh√∂rung zeigen oder nicht antworten, wenn Sie ihren Namen anrufen.

Dokumentieren Sie das Verhalten Ihres Hundes in einem Tagebuch, damit Sie die Details mit Ihrem Tierarzt oder anderen Fachleuten besprechen können, um die Diagnose zu erleichtern. Es kann sinnvoll sein, den Rat von mehr als einem Tierarzt einzuholen und homöopathische Tierärzte in Betracht zu ziehen.

Behandlung und Management von autistischen Hunden

Dr. Dodman fand heraus, dass die Hundeversion des Autismus auf Humanmedikamente wie Prozac, einen Serotonin-Wiederaufnahmehemmer und antikonvulsive Therapien, ansprach. Da betroffene Hunde auch gleichzeitig auftretende Erkrankungen wie gastrointestinale St√∂rungen und erhebliche Hautprobleme hatten, behandelte er mit Luteolin; ein Flavonoid war hilfreich f√ľr solche Probleme bei autistischen Kindern.

Hund

Die Bew√§ltigung der allt√§glichen emotionalen Bed√ľrfnisse von Hunden mit Autismus erfordert zwar mehr Arbeit, kann aber f√ľr Pfleger eine Belohnung sein. Es mag befriedigend sein, ab und zu einen Funken Interesse an einem depressiven oder apathischen Hund zu sehen. Sie m√ľssen Ihrem Hund helfen, sich an unbekannte Orte, Dinge und Situationen anzupassen. Hunde mit Autismus nehmen Ver√§nderungen in der Routine nicht gut auf und bleiben am besten im selben Haus. Sie sollten auch versuchen, √Ąnderungen an ihren Spielsachen, Kisten oder Betten zu vermeiden.

WOOF: Was verursacht Angst bei Hunden?

Sie werden schnell lernen, was das atypische Verhalten Ihres Hundes wie Aggressivit√§t und Angst ausl√∂st. Achten Sie bei Spazierg√§ngen darauf, wo Ihr Hund z√∂gert oder sich bedroht f√ľhlt. Wenn Sie beispielsweise in einen Hundepark gehen und Ihr Hund grundlos √§ngstlich ist, sollten Sie in Zukunft klar steuern.

Regelm√§√üige Sitzungen mit einem Hunde-Behavioristen k√∂nnen Ihrem Hund dabei helfen, offener, kooperativer und lebenslanger zu werden. Aufgrund der Nachfrage nach Cesar Milans "Hundefl√ľsterer" -Ansatz haben viele Hundetrainer und Verhaltensforscher sich sehr viel M√ľhe gegeben, um mehr √ľber das Verhalten von Hunden zu lernen und viele Stunden on-the-job-Training zu absolvieren. Viele bieten wirksame Programme zur Unterst√ľtzung von Hunden mit psychischen Erkrankungen.

Wie unterscheiden sich autistische Hunde von anderen Hunden?

Wie Menschen mit Autismus haben Hunde in unterschiedlichem Ma√üe soziale F√§higkeiten. Da Autismus bei Individuen unterschiedlich ist, kann Ihr Hund m√∂glicherweise mit einigen anderen Hunden oder nur mit bestimmten Hunden sozialisieren. Die Bindung an Menschen kann auch f√ľr autistische Hunde schwierig sein.

Wie sieht die Zukunft der Autismusforschung bei Hunden aus?

Laut News Medical arbeitet eine Koalition von Forschern gemeinsam an einer Studie mit dem Titel "Eckz√§hne, Kinder und Autismus: Dekodierung obsessiver Verhaltensweisen bei Eckz√§hnen und Autismus bei Kindern". Die Studie versucht, die Ursachen der Zwangsst√∂rung bei drei Arten von reinrassigen Hunden zu finden: Bullterrier, Dobermann und Jack-Russell-Terrier. Die Wissenschaftler werden die Sequenzierung des gesamten Genoms mit modernster Technologie durchf√ľhren, um Gene zu finden, die m√∂glicherweise f√ľr atypische Verhaltensweisen verantwortlich sind. Diese Forschung kann in Zukunft zu Verbesserungen bei der Diagnose und Behandlung von Autismus bei Menschen und Hunden f√ľhren.


Video: Kann auch mein Hund im Autismus-Spektrum sein?

Sie K√∂nnen Sich Auch Daf√ľr Interessieren:

‚úĒ - K√∂nnen Hunde Gr√ľnkohl Essen?

‚úĒ - Arten Von Pitbulls

‚úĒ - Tierarzt Empfohlene Hundefutter


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!