Die Seite Ist ├ťber Haustiere

K├Ânnen Hunde Bipolar Sein?

Obwohl es stimmt, dass hunde emotionen erleben und auf schwankungen in der gehirnchemie ├Ąhnlich wie menschen reagieren k├Ânnen, ist es wichtig, der versuchung zu widerstehen, menschliche kennzeichnungen und diagnosen an ihrem hund anzubringen.


Obwohl es wahr ist, dass Hunde Emotionen sp├╝ren und auf Schwankungen in der Gehirnchemie ├Ąhnlich wie Menschen reagieren k├Ânnen, ist es wichtig, der Versuchung zu widerstehen, menschliche Kennzeichnungen und Diagnosen an Ihrem Hund anzubringen. Das Verhalten von Hunden umfasst auch eine Kombination aus Instinkt und erlerntem Verhalten. Was als psychologisches Problem erscheint, kann oft eine ├Âkologische oder biologische Ursache sein. Obwohl Hunde manchmal ein Verhalten zeigen, das das Auftreten einer bipolaren St├Ârung nachahmen kann, gibt es bei Hunden keine bipolare St├Ârung.

K├Ânnen Hunde bipolar sein?: hunde

├ťber die bipolare St├Ârung

Bipolare St├Ârung ist eine durch extreme Stimmungsschwankungen charakterisierte menschliche Stimmungsst├Ârung. Fr├╝her als "manische Depression" bezeichnet, erlebt jemand, der bipolar ist, typischerweise eine "manische" Phase, in der er sich euphorisch f├╝hlt und viel unruhige Energie hat. Dies f├╝hrt manchmal zu impulsivem und sogar r├╝cksichtslosem Verhalten sowie zu dunkleren Gef├╝hlen wie Irritation und ├ärger. Letztendlich weicht dieses Gef├╝hl den Symptomen einer Depression, darunter Traurigkeit, Energiemangel und Schlafst├Ârungen.

Stimmungsschwankungen bei Hunden

Hundebesitzer bezeichnen ihre Hunde manchmal als bipolar, wenn eine pl├Âtzliche Aggression aus dem Nichts erscheint. Obwohl solche Stimmungsschwankungen verbl├╝ffend sein k├Ânnen, ist es ungenau, wenn man sie bipolar nennt. W├Ąhrend angenommen wird, dass bipolare St├Ârungen beim Menschen durch eine Fluktuation der Gehirnchemikalien verursacht werden, k├Ânnen pl├Âtzliche Aggressionen und offensichtliche Stimmungsschwankungen bei Hunden eine Reihe von Ursachen haben. Obwohl sie ein Zeichen f├╝r einen neurotischen Hund sein k├Ânnen, k├Ânnen sie auch ein Zeichen f├╝r eine neurologische St├Ârung oder ein Trauma sein.

Idiopathische Aggression bei Hunden

Idiopathische Aggression, die manchmal als "canine wage syndrome" bezeichnet wird, ist der richtige Ausdruck f├╝r Aggression ohne bekannte Ursache. Zu den Merkmalen z├Ąhlen pl├Âtzliche, explosive Aggressionen ohne erkennbaren Reiz. Einige Hundeltern beschreiben ihre Hunde als glasig, verwirrt oder sogar "besessen", kurz vor einer Episode. Typischerweise tritt der Beginn im Alter zwischen 1 und 3 Jahren auf, und bestimmte Rassen, darunter Cocker- und Springer-Spaniels, Saint Bernards, Doberman-Pinscher und deutsche Hirten, scheinen laut Whole Dog Journal eine h├Âhere Neigung zu diesen Episoden zu haben.

Alternative M├Âglichkeiten

Echte idiopathische Aggression wird laut Whole Dog Journal als ziemlich selten angesehen. In den meisten F├Ąllen von Aggressionen bei Hunden zeigt eine gr├╝ndliche Untersuchung des Hundes, seiner Geschichte und seiner Umgebung eine Ursache f├╝r dieses Verhalten. In einigen F├Ąllen stellt sich heraus, dass es sich entweder um eine statusbedingte Aggression handelt, bei der ein Hund versucht, eine Dominanz aufzubauen, oder eine Ressourcen├╝berwachung, bei der ein Hund eine Ressource wie Nahrung sch├╝tzt. Diese Art von aggressivem Verhalten und offensichtlichen Stimmungsschwankungen kann auch durch posttraumatische Belastungsst├Ârungen und durch neurologische St├Ârungen wie Epilepsie verursacht werden. Wenn Ihr Hund dieses oder ein anderes neurotisches Verhalten zeigt, ist es wichtig, dass eine gr├╝ndliche Untersuchung von einem Tierarzt durchgef├╝hrt wird, um biologische oder neurologische Ursachen auszuschlie├čen.


Video: Bipolare St├Ârung: Gl├╝cklich sein!

Sie K├Ânnen Sich Auch Daf├╝r Interessieren:

Ôťö - Englische Bulldoggekrebs-Symptome

Ôťö - Warum Schlagen Katzen Ihre Schw├Ąnze?

Ôťö - Was Sind Die Behandlungen F├╝r Die Hefeinfektion Bei Hunden?


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!