Die Seite Ist ├ťber Haustiere

K├Ânnen Hunde Mit Ihren Besitzern Ihre Liebe Verlieren?

K├Ânnen sich hunde mit ihren besitzern verlieben? Hier ist das, was sie wissen m├╝ssen, wenn sie jemals bef├╝rchten, dass die liebe ihres doggo zu ihnen schwinden k├Ânnte.


Wir alle wissen, dass unsere Hunde uns lieben. Die Wissenschaft untermauert diese Tatsache, aber Hundehalter haben immer gewusst, dass sie tief in ihrer Seele wahr ist.

Aber auch wenn wir gerne glauben, dass die Liebe unserer Hunde bedingungslos ist, leiden die meisten Neurotiker unter den Haustierbesitzern auch unter der Sorge, dass dies vielleicht nur gerecht wird k├Ânnte sein, es ist nicht. K├Ânnen sich Hunde mit ihren Besitzern verlieben? Hier ist das, was Sie wissen m├╝ssen, wenn Sie jemals bef├╝rchten, dass die Liebe Ihres Hundes f├╝r Sie m├Âglicherweise nachl├Ąsst.

K├Ânnen Hunde Liebe und Hass f├╝hlen?

Hunde sind tats├Ąchlich in der Lage, eine Reihe von Emotionen zu sp├╝ren - zumindest die grundlegenden. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass Hunde Hass empfinden oder zumindest starke Abneigung empfinden k├Ânnen.

Laut Marc Bekoff, Autor von Das emotionale Leben der Tiere: Ein f├╝hrender Wissenschaftler erforscht Tierfreude, Trauer und Empathie - und warum sie wichtig sindHunde k├Ânnen Liebe und Hass sp├╝ren.

Wie wir schon fr├╝her ├╝ber Niedlichkeit geschrieben haben: "Bekoff sagt, Emotionen f├╝hren dazu, dass Tiere, einschlie├člich Menschen, sich in unterschiedlichen Situationen unterschiedlich verhalten. Diejenigen, die mit Bekoff ├╝bereinstimmen, sagen, dass die Liebe Ihres Hundes dazu f├╝hrt, dass er mit dem Schwanz wedelt und sich das Gesicht leckt, wenn Sie nach Hause kommen. Ihr Hund kann Ihre Katze hassen oder zumindest nicht m├Âgen, die sich seit Jahren bei jeder Gelegenheit die Nase gekratzt hat. Deshalb knurrt er sie an, wenn sie den Raum durchquert. "

M├Ądchen, das ihren Welpen Zwergpinscher h├Ąlt

Unsere Hunde f├╝hlen sich mit uns verbunden, wenn wir ihnen in die Augen schauen. In einer Studie von Forschern an mehreren japanischen Universit├Ąten und in der Zeitschrift ver├Âffentlicht Wissenschaft, Hunde und ihre Besitzer interagierten und dann wurden ihre Oxytocin-Spiegel (auch als "Liebeshormon" und "Kuschelhormon" bezeichnet) gemessen. Keine ├ťberraschungen hier: Der Oxytocin-Spiegel steigt f├╝r Menschen und Hunde, wenn wir zusammen spielen.

Aber was ist mit der anderen Seite: Hundehass? Hier ist die gute Nachricht: Hunde hassen Dinge nicht aktiv. Hier sind die schlechten Nachrichten: Sie k├Ânnen Dinge definitiv nicht m├Âgen. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Hund st├Ąndig bellt, brummt oder sich st├Ąndig von etwas abwendet, mag er dieses Ding wahrscheinlich nicht.

K├Ânnen Hunde den Menschen nicht m├Âgen?

Labrador l├Ąuft aggressiv

Manchmal werden Hunde auf Menschen treffen, die ihnen einfach nicht gefallen. Die Forscher vermuten, dass dies auf Pheromone zur├╝ckzuf├╝hren ist, die von den ungeliebten Menschen freigesetzt werden. Manche Menschen strahlen Angst oder Nervosit├Ąt aus, die Hunde abschrecken k├Ânnen.

Hunde sind in H├╝ten oder Uniformen auch manchmal vor Menschen vorsichtig, oder sie erinnern sie an einen anderen Menschen, mit dem sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Nat├╝rlich w├╝rde nichts davon erkl├Ąren, dass ein Hund pl├Âtzlich mit einem Besitzer aus Liebe verliebt war, mit dem er zuvor liebevoll umgegangen war.

Zeichen, die Ihr Hund nicht mag:

Mann und Hund im Streit.

Wenn Ihr Hund Sie nicht mag, sind die Zeichen ├Ąhnlich denen f├╝r alles, was der Hund nicht mag:

  • Aggression
  • Gebell
  • Knurren
  • Bei├čen
  • Drehen oder weglaufen
  • Verstecken

Was kann einen Hund veranlassen, sich so zu verhalten, als w├╝rde er seinen Besitzer nicht m├Âgen?

Wenn dein Hund dich fr├╝her liebte und sich pl├Âtzlich seine Gef├╝hle ver├Ąndert haben, ist es wahrscheinlich nicht so, dass er dich nicht mehr liebt. Hier sind die schlechten Nachrichten: Es gibt eine gute Chance, dass etwas ist falsch, wenn Sie eine drastische ├änderung im Verhalten Ihres Hundes feststellen.

Einer der wahrscheinlichsten Schuldigen, wenn Sie glauben, dass Ihr Hund Sie nicht so liebt, wie er es fr├╝her war, ist die Schilddr├╝senerkrankung. Bei Hunden ist Hypothyreose (unzureichende Hormonproduktion) viel h├Ąufiger als Hyperthyreose (zu viel Hormonproduktion). Wenn Ihr Hund mit Schilddr├╝senproblemen zu tun hat, stellen Sie m├Âglicherweise fest, dass er ├Ąngstlicher, gereizter, ├Ąngstlicher und launischer wird. Diese Symptome sollten verschwinden, wenn er mit der Behandlung beginnt, aber Sie m├╝ssen Ihren Tierarzt sehen.

Andere Ursachen f├╝r pl├Âtzliche Aggressionen und Verhaltens├Ąnderungen sind Verletzungen und Schmerzen, andere Krankheiten und Gesundheitsprobleme im Zusammenhang mit dem Alter. Der Punkt ist, Sie sollten Ihren Tierarzt sehen, wenn sich Ihr Hund pl├Âtzlich ganz anders verh├Ąlt.

Die gute Nachricht ist: Es ist unwahrscheinlich, dass Ihr Hund pl├Âtzlich mit Ihnen verliebt wird, verlieren Sie also nicht den Schlaf. Wenn sich Ihr Hund pl├Âtzlich drastisch anders verh├Ąlt, nehmen Sie ihn f├╝r einen Tierarztbesuch auf. Und gib ihnen etwas mehr Liebe.


Video: 10 Haustiere, die nach Hause kamen, nachdem sie lange vermisst wurden!

Sie K├Ânnen Sich Auch Daf├╝r Interessieren:

Ôťö - So Richten Sie Eine Goldfish-Sch├╝ssel Ein

Ôťö - Over-The-Counter-Medizin Zur Behandlung Von Anf├Ąllen

Ôťö - Welche Krankheiten Kann Ein Hund Von Einer Katze Fangen?


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!