Die Seite Ist Über Haustiere

Kräuter Oder Blumen, Die Hunde Abstoßen

Sie haben unermüdlich daran gearbeitet, ihren garten landschaftlich zu gestalten und ihren außenbereich zu einem schönen zufluchtsort zu machen. Möglicherweise möchten sie jedoch, dass ihr spezieller ort eine hundefreie zone bleibt.


Sie haben unermüdlich daran gearbeitet, Ihren Garten landschaftlich zu gestalten und Ihren Außenbereich zu einem schönen Zufluchtsort zu machen. Möglicherweise möchten Sie jedoch, dass Ihr spezieller Ort eine hundefreie Zone bleibt. Das Pflanzen von Blumen und Kräutern, die Hundebesucher davon abhalten, ist ein guter Anfang, um Ihren Garten in einem Stück zu erhalten. Was auch immer Sie wählen, achten Sie darauf, dass Sie keine Pflanzen mit Pflanzen pflanzen, die für Haustiere giftig sein können.

Pughund, der nahe bei einem Blumenbeet sitzt

Stellen Sie sicher, dass Ihre Landschaftsgestaltung für Hunde ungiftig ist.

Coleus Canina

Es kann aber als "Angstkatze" bezeichnet werden Coleus Canina entmutigt mehr als Katzen aus seinem Reich. Diese Jahrespflanze, die zwischen 1 und 2 Meter hoch ist, ist ziemlich einfach zu züchten, erfordert jedoch einen gut durchlässigen Boden. Es zeigt hübsche violette Blumen, um Ihren Garten attraktiv zu gestalten.

Ruta Graveolens oder Rue

Ruta graveolens, einfacher als "rue" bekannt, bildet sich ein schöner kleiner immergrüner Strauch, der zwischen 2 und 3 Fuß groß ist und sich so breit ausbreitet. Während der Blütezeit zeigt diese Pflanze kleine gelbe Blüten. Wenn Ihr Hund oder Ihre Katze auf die Rue trifft, wird es ihm nicht schaden, aber es riecht, dass Ihr Haustier wahrscheinlich abstoßend ist.

Andere Blumen und Kräuter

Wenn Sie Ihren Garten mit Ringelblumen besprühen, kann dies auch dazu beitragen, dass Ihr Hund nicht gräbt - Hunde neigen dazu, sich von ihnen fernzuhalten und ihren Geruch als beleidigend zu empfinden. Andere potenzielle Aromastoffe, die Hunde und Katzen normalerweise vermeiden, sind Senfpflanzen, Zitronengras, Rosmarin, Lavendel und Zitronengras. Erwägen Sie das Mischen von Schnittlauch und Chilischoten unter den anderen Pflanzen, um Ihren Hund zu warnen.

Dornige Pflanzen

Dornige Pflanzen können einen Hund davon abhalten, dorthin zu gehen, wo er nicht gewollt ist - er ist nicht daran interessiert, mit den spitzen Rändern eines Stechpalmenstrauchs oder den Dornen eines Rosenstrauchs zu kämpfen. Pyracantha und Berberitze bieten eine schöne Farbe, sind aber für aufdringliche Haustiere weniger einladend.

Anderer Schutz

Hunde neigen dazu, den Geruch von Zitrusfrüchten zu scheuen, so dass das Einstreuen von Zitrusschalen in Ihren Gartenbetten eine duftende Warnung sein kann. Ihr Hund kann Kaffeesatz finden, der ähnlich ablenkt. Wenn Sie Ihren Welpen aus dem Garten fernhalten möchten, halten Sie ihn natürlich bei sich, wenn Sie draußen sind, und er muss trainiert werden, um auf Ihre Kommandos und Kommandos zu reagieren. Wenn Ihr Hund ein perfekter Gartengast ist, der Nachbar aber nicht, ist der sichere Zaun die beste Wahl, um Ihr Heiligtum intakt und privat zu halten.


Video: Diese Pflanzen halten Mücken und andere nervige Insekten fern

Sie Können Sich Auch Dafür Interessieren:

✔ - So Stellen Sie Ihr Eigenes Hundegeschirr Zusammen

✔ - Benötigt Mein Hund Sonnencreme?

✔ - So Entfernen Sie Tear Flecken Auf Einem Bichon Frise


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!