Die Seite Ist Über Haustiere

Wie Viel Cbd-Öl Sollte Ich Meinem Hund Geben?

Cbd-öl ist der heißeste haustierbedarf in den vereinigten staaten. In den letzten fĂŒnf jahren hat die begeisterung an dynamik gewonnen, und es gibt keine anzeichen einer verlangsamung, da tausende von haustieren die vorteile dieses nicht spychoaktiven cannabinoids nutzen. Es wirkt auf natĂŒrliche weise im körper eines hundes, um den schmerz zu lindern.


GlĂŒcklicher Labradoodle-Hund draußen

Mehr als zwei Millionen Amerikaner in 29 Bundesstaaten und im District of Columbia sind legale Marihuana-Patienten. Kalifornien ist, wenn es um Innovationen und umstrittene Fragen geht, mit fast einer Million an der Spitze. Was die meisten dieser Menschen gemeinsam haben, sind chronische Schmerzen, und CBD leistet bei einer beeindruckenden Anzahl von Patienten eine großartige Arbeit, um sie zu lindern. In Ă€hnlicher Weise leiden Millionen von Haustieren an chronischen Schmerzen, Krankheiten und Erkrankungen, die denen der Menschen zum Opfer fallen, wie zum Beispiel Krebs und Neuropathie. Oder sie werden durch NervositĂ€t, Angst oder Stress geschwĂ€cht. Mit einer Nation von Tierliebhabern, die sich nach alten, kranken oder gestressten Haustieren nach Erleichterung sehnen, war es nur eine Frage der Zeit, bis Hersteller von NahrungsergĂ€nzungsmitteln an Bord des Cannabis-Zugs stiegen und es mit halsbrecherischer Geschwindigkeit auf den Spuren tuckerte. Die Branche hat in den letzten fĂŒnf Jahren ein phĂ€nomenales Wachstum erlebt, und CBD ist seit 2018 der heißeste Haustierbedarf in den USA.

Was ist das Interesse am CBD-Öl?

WĂ€hrend der Topf fĂŒr Haustiere Bilder von euphorischen Hunden und Katzen heraufbeschwören kann, die zusammen chillen oder RĂŒckblenden von Hippies, psychedelischer Musik und Cheech und Chong in ihrer BlĂŒtezeit, ist CBD ein nicht-psychoaktives Cannabinoid, was bedeutet, dass es Ihr Haustier nicht macht hoch. Das liegt daran, dass CBD kein Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), den psychoaktiven Inhaltsstoff von Marihuana, enthĂ€lt. Es ist tatsĂ€chlich Hanf, nicht Marihuana. Laut Canna-Pet, einer der renommiertesten CBD-Marken auf dem Markt, handelt es sich nicht um ein pharmazeutisches Produkt, sondern um ein pflanzliches, biologisches Produkt, mit dem Sie Ihren Hund sicher fĂŒttern können.

Und CBD funktioniert, wenn Sie Tausenden von Tierbesitzern in den USA glauben können, die es regelmĂ€ĂŸig ihren Hunden, Katzen, Pferden, Frettchen, Schweinen, HĂŒhnern, Ziegen und anderen Tieren verabreichen. Auf den Websites des CBD-Anbieters erscheinen Legionen glĂŒhender Bewertungen. Ein Tsunami von Wundern findet im ganzen Land statt, und alte, arthritische Hunde treten aus wie Welpen und Krebspatienten, die eine brandneue LebensqualitĂ€t genießen, alles dank der erstaunlichen Vorteile von CBD. Wenn Sie jedoch etwas skeptisch sind und Ihrem Hund CBD geben wollen, sind Sie nicht alleine. Sie fragen sich vielleicht, ob Sie dem ganzen Hype glauben sollten, oder ist es nur ein ĂŒbertriebener GeldverkĂ€ufer. Was ist die Wahrheit hinter dem Buzz?

Hund, der heraus Fenster des Autos sich lehnt

Sie fragen sich vielleicht: "Kann ich meinem Hund CBD-Öl geben?"

Der Cannabis (Cannabis sativa) Die Pflanze produziert sowohl Marihuana als auch Hanf und enthĂ€lt etwa 80 Chemikalien, die als Cannabinoide bezeichnet werden, darunter Phytocannabinoide, Terpenoide und Flavonoide. Die zwei primĂ€ren sind CBD oder Cannabidiol und THC oder Tetrahydrocannabinol. CBD ist therapeutisch, wĂ€hrend THC Sie hoch macht. Zum Beispiel betrĂ€gt der THC-Gehalt in Marihuana im Vergleich zu Hanf normalerweise 10 bis 15 Prozent, was reguliert ist und nur 0,3 Prozent oder weniger THC enthalten muss und wesentlich höhere CBD-Gehalte als Marihuana aufweist. Eine Überdosierung mit CBD wird als unmöglich angesehen.

Unter dem Strich gilt, dass CBD-Öl von allen Konten als sicher fĂŒr Ihren Hund verabreicht werden kann, auch wenn eine eingehende Forschung lĂ€uft. Medizinisches Cannabis ist nicht berauschend fĂŒr Hunde, genau wie medizinisches Marihuana fĂŒr ihre Menschen. Studien belegen, dass CBD ein breites Spektrum an vorteilhaften therapeutischen Wirkungen fĂŒr Hunde aufweist. Benommenheit ist die am hĂ€ufigsten beobachtete Nebenwirkung, Ă€hnlich der Wirkung einer Benadryl-Tablette. Andere weniger hĂ€ufige Nebenwirkungen können leichtes Erbrechen oder Juckreiz sein. In diesem Fall stellen Sie die Verwendung ein.

Wenn Ihr Hund also chronische oder akute Schmerzen, AnfĂ€lle, MuskelkrĂ€mpfe, Tumore, Hauterkrankungen, Aggression, AngstzustĂ€nde, neurologische Störungen oder Appetitlosigkeit aufgrund von Magersucht hat; Recherchieren, RĂŒcksprache mit Ihrem Tierarzt und CBD-Öl. Es ist auch vorteilhaft fĂŒr die Palliativpflege. Studien haben auch gezeigt, dass Cannabinoide entzĂŒndungshemmende Wirkungen haben, was ein Geschenk des Ă€lteren Hundes mit Arthritis sein kann.

Was macht CBD mit einem Hund und wie funktioniert es?

CBD ist ein starkes Schmerzmittel, das als antikonvulsives und entzĂŒndungshemmendes Mittel bekannt ist, und verlangsamt sogar das Wachstum von Tumoren. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass dies kein magisches Allheilmittel ist - medizinisches Marihuana fĂŒr Menschen funktioniert nicht fĂŒr jeden Menschen und CBD hat möglicherweise keinen nennenswerten Nutzen fĂŒr jeden Hund. Die Ergebnisse sind jedoch in und es hat einen großen Unterschied im Leben vieler, vieler Hunde gemacht. Die kurze Antwort auf das, was CBD einem Hund antut, ist, dass es ihren Schmerz lindert und ihr Unbehagen lindert. Das reicht schon fĂŒr sich. CBD-Anbieter behaupten jedoch, dass das Heilkraut viel mehr kann, und Testversuche fĂŒr weitreichende Anwendungen wie Diabetes Typ-1 sind im Gange. Wunderbare Entdeckungen sind sicherlich unterwegs!

Ein Jack Russell lÀuft in einem Park

Wie funktioniert CBD? Ihr Hund hat wie Sie ein komplexes Endocannabinoid-System, das aus Cannabinoid-Rezeptorstellen in seinem Gehirn und dem Zentralnervensystem sowie peripheren Organen, insbesondere Immunzellen, besteht. Dieses neu entdeckte biologische System ist noch nicht vollstĂ€ndig verstanden und wird noch erforscht. Was wir jedoch bisher wissen, ist, dass der Körper eines Hundes auf natĂŒrliche Weise Endocannabinoid-Chemikalien freisetzt, die mit den Rezeptoren in Verbindung stehen und die körpereigene FĂ€higkeit zur Bildung von Serotonin oder 5-Hydroxytryptamin stimulieren, einem natĂŒrlichen Stimmungsstabilisator, der als "glĂŒckliche" Chemikalie bekannt ist, weil er dazu beitrĂ€gt Wohlbefinden und GlĂŒck. CBD-Öl verbessert diese natĂŒrliche FĂ€higkeit, lindert Schmerzen und beruhigt die Angst. CBD fördert auch die Homöostase, das optimale Funktionieren des Körpers.

Man kann sagen, dass CBD als pflanzliches Heilmittel etwas Zeit braucht, bis Sie Ergebnisse sehen, aber wenn es funktioniert, ist es magisch und verÀndert möglicherweise das Leben Ihres Hundes und Sie.

Kann ich meinem Hund menschliches CBD-Öl geben?

Es ist am besten, CBD-Öl von einem exklusiven ErgĂ€nzungslieferanten fĂŒr Haustiere einzuhalten.

CBD-Öldosierungen fĂŒr Hunde.

Die Dosierung fĂŒr CBD-Öl hĂ€ngt von folgenden Faktoren ab:

  • Form von CBD - Öl, Tinktur, Creme oder Leckereien.
  • Marken - verschiedene Marken haben spezifische Empfehlungen fĂŒr die Dosierung. Folgen Sie genau.
  • GrĂ¶ĂŸe Ihres Hundes - eine wichtige Überlegung fĂŒr die Dosierung und variiert, wenn Ihr Hund ĂŒber 20 Pfund ist.
  • Krankheit - AngstzustĂ€nde zum Beispiel gegen HĂŒftgelenksdysplasie.

Der beste Rat fĂŒr die CBD-Öldosierung ist, mit einer niedrigen Dosierung zu beginnen und bis zur empfohlenen Dosierung zu arbeiten.

Wie viel CBD-Öl sollte ich meinem Hund fĂŒr AnfĂ€lle geben?

Epilepsie und AnfĂ€lle, die das Gehirn, das RĂŒckenmark und das Nervensystem betreffen, sind fĂŒr Ihren Hund und Sie verheerend. CBD ist eine wirksame Verbindung und die Einhaltung der Dosierungsrichtlinien ist fĂŒr die Ergebnisse von entscheidender Bedeutung. Da CBD-Öl unter der Zunge verabreicht werden muss, kann die Dosierung schwierig sein. Die allgemeine Regel fĂŒr die Verabreichung von CBD-Öl fĂŒr AnfĂ€lle laut einem der fĂŒhrenden Hersteller, Canna-Pet, lautet jedoch wie folgt:

FĂŒr kleine Hunde (unter 20 Pfund):

2-3 Tropfen, 3-4 mal tÀglich.

FĂŒr große Hunde (ĂŒber 20 Pfund):

3-4 Tropfen, 3-4 mal tÀglich.

Wie viel CBD-Öl sollte ich meinem Hund gegen Krebs geben?

Es ist von grĂ¶ĂŸter Bedeutung, Ihrem Hund zu helfen, mit Krebs fertig zu werden und die bestmögliche LebensqualitĂ€t zu erreichen. CBD kann dazu beitragen, dass sich Ihr Hund wĂ€hrend der restlichen Tage wohl fĂŒhlt. Krebs ist das abnormale Wachstum von Zellen in verschiedenen Teilen des Körpers und ist oft unheilbar. CBD hilft nachweislich, das Wachstum und die Ausbreitung von Tumoren im Körper zu verhindern. Im Allgemeinen wird eine Dosierung von 2-4 Tropfen tĂ€glich empfohlen. Es ist jedoch unerlĂ€sslich, sich an die Richtlinien der Marke zu halten.

Wie viel CBD-Öl sollte ich meinem Hund aus AngstzustĂ€nden geben?

Einige Hunde sind nur anfĂ€lliger fĂŒr Angst als andere. Vom Schrecken, Fremde zu treffen und Sturmphobie zu stĂŒrmen, ist es herzzerreißend zu sehen, wie Ihre ansonsten glĂŒckliche und gut angepasste beste Freundin aus allen NĂ€hten zerfĂ€llt. Verhaltensangst wie Trennungsangst ist gleichermaßen beunruhigend und schwer zu handhaben - insbesondere die Folgen. Kann CBD-Öl die Angst Ihres Hundes beruhigen?

Es wird gezeigt, dass CBD die folgenden Symptome von AngstzustÀnden bei Hunden lindert:

  • Keuchen
  • Wimmern
  • Schrittmacher
  • Zittern
  • Aggression
  • Urinieren oder Stuhlgang auf dem Boden, obwohl er haustechnisch ausgebildet ist.
  • Nervöses Lippenlecken.
  • Verlust von Appetit.

Befolgen Sie die Dosierungsanweisungen auf dem Produktetikett, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Konfetti, das auf Schokoladen-Labrador-Apportierhund fÀllt

Tipps und Hinweise zum Einsatz von CBD.

Wenn Sie sich fĂŒr die Behandlung Ihres Hundes mit CBD entscheiden, sei es vorĂŒbergehend oder langfristig, befolgen Sie stets die Anweisungen des Herstellers zur Dosierung. Millionen von Dollar wurden in die Forschung und Entwicklung dieser Produkte gesteckt, und jede Marke wird spezifische Dosierungsempfehlungen haben. Sie sollten auch wissen, dass nicht alle CBD gleich sind. Recherchieren, recherchieren und recherchieren, um den fĂŒr Ihren Hund besten zu finden. CBD ist in verschiedenen Formen und Potenzen erhĂ€ltlich, z. B. in Ölen, Tinkturen, Extrakten, Cremes und Leckereien. Es ist wichtig, CBD-Öl von höchster QualitĂ€t zu finden.

So finden Sie hochwertiges CBD-Öl.

Wenn Sie sich bei der Suche nach CBD fĂŒr Ihren Hund auf unbekanntes Terrain begeben, mĂŒssen Sie die CBD-QualitĂ€t im Kopf behalten. Um das hochwertigste CBD-Öl zu finden, stellen Sie diese Fragen an Ihren Lieferanten und beachten Sie die folgenden Warnhinweise:

Ist es organisch? Die hochwertigsten CBD-Öle stammen aus ökologisch angebautem Hanf. Pharmazeutisches Ethanol (Kornalkohol) wird verwendet, um die Pflanze zu verarbeiten, die Giftstoffe effektiv entfernt und die Pflanze sicher macht.

GĂŒnstiger Alarm! Regelungen sind nicht nur locker; Sie sind bei der Herstellung von CBD-Öl nicht vorhanden. Leider nutzen einige Unternehmen die wachsende Beliebtheit von CBD und nutzen billige Methoden, um diese aus der Anlage zu gewinnen. Seien Sie vorsichtig, da einige Unternehmen Lösungsmittel auf Erdölbasis wie Hexan und Butan verwenden, die CBD giftig machen und nicht fĂŒr den Verzehr geeignet sind.

Transparenz ist von grĂ¶ĂŸter Bedeutung. Sie sollten leicht auf unabhĂ€ngige Laborergebnisse zugreifen und ein Analysenzertifikat fĂŒr das von Ihnen gekaufte CBD-Produkt erhalten.

Was ist der THC-Gehalt **** Sie mĂŒssen bestĂ€tigen, dass das Produkt, das Sie fĂŒr Ihren Hund kaufen, weniger als 0,3 Prozent THC hat.

Der Preis ist ein Indikator fĂŒr QualitĂ€t. Erwarten Sie, mindestens 50 US-Dollar fĂŒr hochwertiges CBD-Öl fĂŒr Ihren Hund zu zahlen.

Einige der beliebtesten und empfohlenen Marken im Internet sind:

  • König Kanine
  • Canna-Pet


Video: CBD und Hund passt das?

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - Einrichten Eines Aquariumfilters

✔ - Gelbfleckige Eidechse Fakten

✔ - Die Durchschnittliche GrĂ¶ĂŸe Eines Shih Tzu


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!