Die Seite Ist Über Haustiere

Wie Schnell Verdauen Hunde Nahrung?

Hunde können gleichzeitig große mengen an futter aufnehmen. Bei wilden eckzĂ€hnen wird dies als "fressen" bezeichnet und dient tieren, die großwild jagen, wodurch sie die möglichkeit haben, sich zwischen den jagden auszuruhen. Die zĂ€hne eines hundes sind dazu gedacht, lebensmittel zu greifen, zu reißen und zu zerkleinern, und die backen sind so gestaltet, dass sie sich weit öffnen und große fleischstĂŒcke aufnehmen können.


Hunde können gleichzeitig große Mengen an Futter aufnehmen. Bei wilden EckzĂ€hnen wird dies als "Fressen" bezeichnet und dient Tieren, die Großwild jagen, wodurch sie die Möglichkeit haben, sich zwischen den Jagden auszuruhen. Die ZĂ€hne eines Hundes sind dazu gedacht, Lebensmittel zu greifen, zu reißen und zu zerkleinern, und die Backen sind so gestaltet, dass sie sich weit öffnen und große FleischstĂŒcke aufnehmen können. Die kleinen ZĂ€hne im Mund eines Hundes sind dafĂŒr gedacht, das Fleisch von den Knochen abzureiben. Die EckzĂ€hne halten und zerreißen das Fleisch, die SchneidezĂ€hne schneiden und die BackenzĂ€hne mahlen. WĂ€hrend Menschen ihre Nahrung kauen, tun dies Hunde nicht. Die Verdauung beginnt im Mund Ihres Hundes, wenn Speichel die Nahrung schmiert, bevor er direkt vom Hund in den Ösophagus (die Röhre, die den Mund mit dem Magen verbindet) gelangt.

FrauenfĂŒtterungswelpe

Wie schnell verdauen Hunde Nahrung?

Essen

Tierfutter

Hundefutter

Schlucken

Hund, der Lebensmittel von der Chrome-SchĂŒssel isst

Hund frisst

Wenn der Hund schluckt, gelangt die Nahrung durch die Speiseröhre in den Magen. Das Essen wird zerlegt und im Magen gemischt, bevor es als Chymus in den DĂŒnndarm gelangt. Der Magen des Hundes ist sehr sauer, mit einem pH-Wert von 1 bis 2, verglichen mit dem menschlichen Magen-pH-Wert von 4 bis 5. Der hohe SĂ€uregehalt im Magen eines Hundes ermöglicht es dem Hund, Fleisch und Knochen zu essen und nicht krank zu werden Bakterien.

Verdauen

Frau, die WasserschĂŒssel fĂŒr ihren Hund niederlegt

Hund mit Besitzer

Der Chymus gelangt in den DĂŒnndarm, wo er durch Enzyme, die von der BauchspeicheldrĂŒse und der Leber hinzugefĂŒgt werden, eine zusĂ€tzliche Verdauung erhĂ€lt. Kohlenhydrate und Fette werden verdaut und NĂ€hrstoffe werden in den Blutkreislauf aufgenommen. Was ĂŒbrig bleibt, gelangt in den Dickdarm.

DefÀkation

Frau, die Racker scooper im Gras wÀhrend Hunduhren verwendet

DefÀkation

Im Dickdarm werden FĂ€kalien gebildet und gespeichert, bis der Hund den Stuhl ausscheidet. Der Verdauungstrakt eines Hundes ist kurz im Vergleich zum Verdauungstrakt eines Menschen. Aus diesem Grund durchlaufen Lebensmittel im Vergleich schnell ein Hundesystem. Von der Zeit an, in die ein Hund in den Mund gelangt, bis die Abfallprodukte aus dem Körper ausgeschieden sind, betrĂ€gt die Dauer fĂŒr Rohkost vier bis sechs Stunden und fĂŒr Trockenfutter 10 bis 12 Stunden. Es gibt viele Faktoren, die bestimmen, wie schnell ein Hund Nahrung verdaut. Einige Hunde haben einen aktiveren Darm als andere. Andere Faktoren sind die Art der ErnĂ€hrung, wobei sich Lebensmittel mit mehr Ballaststoffen schnell durch das System Ihres Hundes bewegen. Die Wassermenge, die ein Hund trinkt, beeinflusst auch die Verdauungszeit.


Video: Gutes Hundefutter einfach selber machen

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - So Entfernen Sie Hundehaare Aus Fleece

✔ - Verwendung Von Epsomsalzen Zur Behandlung Von Katzenwunden

✔ - Können Sie Einem Welpen Zuckerwasser Geben?


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!