Die Seite Ist Über Haustiere

Wie Man Hundedermatitis Heilt

Wenn ihr hund stÀndig an sich kratzt und knabbert, kann er an dermatitis leiden.


Wenn Ihr Hund stĂ€ndig an sich kratzt und knabbert, kann er an Dermatitis leiden. Dermatitis ist ein allgemeiner Begriff, der sich auf entzĂŒndlichen Juckreiz der Haut bezieht. Es kann chronisch oder vorĂŒbergehend sein. Eine Dermatitis kann durch die Umgebung des Hundes (z. B. Empfindlichkeit gegen Gras), Allergien (z. B. Allergien gegen Flöhe), Bakterien oder Viren oder schlechte ErnĂ€hrung verursacht werden. AbhĂ€ngig von der Ursache der Dermatitis Ihres Hundes kann die Behandlung einfach sein oder eine Medikamentenbehandlung beinhalten. Dennoch können Sie einige Schritte unternehmen, um die Haut Ihres Hundes zu beruhigen.

Wie man Hundedermatitis heilt: Dermatitis

Schritt 1

Bestimmen Sie die Ursache des Kratzens. Dazu mĂŒssen Sie Ihren Hund genau beobachten. Schreiben Sie auf, wo er seine Zeit verbringt, mit was er draußen in Kontakt kommt und was er isst. Wenn Sie Flöhe auf der Haut Ihres Hundes sehen, besteht die Gefahr, dass Ihr Hund gegen Flöhe allergisch ist. Eine Flohallergie ist die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr Dermatitis bei Hunden. Um dies zu behandeln, mĂŒssen Sie Ihren Hund zum Tierarzt bringen. Er gibt Ihrem Hund eine Chance fĂŒr den Juckreiz und schickt Sie mit einigen Flohmedikamenten nach Hause. DarĂŒber hinaus muss Ihr Hund möglicherweise Antibiotika einnehmen, wenn das Kratzen eine Infektion verursacht hat. Stellen Sie sicher, dass Sie auch Ihr Zuhause von Flöhen befreien.

Schritt 2

Halten Sie Ihren Hund von gewöhnlichen Hautreizmitteln fern. Wenn Ihr Hund immer noch kratzt, nachdem Sie ihn wegen Flöhen behandelt haben, könnte es etwas im Hof ​​sein, das dazu fĂŒhrt, dass sich seine Haut entzĂŒndet. PrĂŒfen Sie, ob Eiche und Brennnessel giftig sind. Achten Sie darauf, wann er am meisten leidet. Ist es nachdem Sie den Rasen gemĂ€ht haben und er sich darin eingerollt hat? Wenn Sie Ihren Hund von diesen Dingen fernhalten, wird die Dermatitis ziemlich schnell geheilt. DarĂŒber hinaus sollten Sie sie so schnell wie möglich aus Ihrem Garten entfernen.

Schritt 3

Ändern Sie das Futter Ihres Hundes. Einige Dermatitis wird durch schlechte ErnĂ€hrung verursacht. Stellen Sie sicher, dass Sie Lebensmittel kaufen, die einen hohen Anteil an natĂŒrlichen Inhaltsstoffen enthalten. ÜberprĂŒfen Sie die Zutatenliste, um dies herauszufinden. Bitten Sie Ihren Tierarzt, ein hochwertiges Futter fĂŒr Ihre jeweilige Hunderasse zu empfehlen.

Schritt 4

Bade deinen Hund. FĂŒgen Sie dem Wasser eine beruhigende Zutat hinzu, z. B. Haferflocken. Alles, was sich auf Ihrer Haut gut anfĂŒhlt, wird sich auf ihrer gut anfĂŒhlen. Ein Bad und BĂŒrsten beruhigt die Haut Ihres Hundes und entfernt ĂŒbliche Reizstoffe wie Flöhe und Schmutz. Wenn Ihr Hund eine Allergie gegen Pollen hat, ist ein Bad ein guter Weg, um die Dermatitis zu heilen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Hund regelmĂ€ĂŸig baden, besonders wenn er nach draußen geht.

Schritt 5

ÜberprĂŒfen Sie auf einen Virus. Wenn keine der oben genannten Methoden die Dermatitis Ihres Hundes heilt, kann es zu einer Virus- oder bakteriellen Infektion kommen. Solche Infektionen verursachen bei Ihrem Hund normalerweise Fieber und Appetitlosigkeit, so dass sie relativ leicht zu diagnostizieren sind. Je nach Virus verschreibt Ihr Tierarzt eine spezielle Behandlung, um die Dermatitis Ihres Hundes zu heilen.


Video:

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - Auswirkungen Eines Gaslecks Auf Tiere

✔ - Mein Hund Kaut Meine SchnĂŒrsenkel

✔ - Wie Ein Leiterseil Mit Mule Tape Geflochten Wird


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!