Die Seite Ist ├ťber Haustiere

Wie Loszuwerden Wilde Katzen Unter Einem Haus

Wilde katzen sind nicht die besten nachbarn, besonders wenn sie direkt unter ihrem haus einziehen.


Wilde Katzen sind nicht die besten Nachbarn, besonders wenn sie direkt unter Ihrem Haus einziehen. Wilde oder wild lebende Katzen sind eine Bedrohung f├╝r Haustiere sowie f├╝r Ihren Garten und die heimische Tierwelt. Spr├╝hen kann auch ein Problem sein. Das Entfernen von Wildkatzen ist keine leichte Aufgabe, aber es gibt mehrere M├Âglichkeiten, das Problem effektiv zu l├Âsen.

obdachlose Katze

Wildkatzen sind in vorst├Ądtischen und l├Ąndlichen Umgebungen ein h├Ąufiger Anblick.

Wilde Katzen entfernen

Wenn wild lebende Katzen in der N├Ąhe Ihres Hauses wohnen, m├╝ssen Sie schnell handeln, bevor das Problem auftritt. Wenn ein oder zwei oder drei wilde Tiere versuchen, sich unter Ihrer Struktur niederzulassen, k├Ânnen Sie versuchen, sie mit stinkendem Essen zu locken und den R├╝ckweg zu blockieren. Thunfisch in Dosen ist laut ASPCA wirksamer als Dosenfutter, um sie herauszulocken.

Sie k├Ânnen auch laute Ger├Ąusche machen, wie z. B. ein Lufthorn, um Katzen unter Ihrem Zuhause zu erschrecken.

Wenn eine wilde Kolonie bereits ein Gesch├Ąft eingerichtet hat, wird Ihre Aufgabe mehr in Anspruch genommen. Rufen Sie Ihre ├Ârtlichen Beh├Ârden an, um zu beginnen. In vielen Kommunen gibt es Programme zur Wildkatze, die das Fallenlassen, Kastrieren und Freilassen von Wildtieren oder andere Ma├čnahmen erfordern. Sie haben die M├Âglichkeit, selbstt├Ątige Fallen aufzustellen, obwohl Sie auch Wildtiere darin fangen k├Ânnen, und Sie m├╝ssen einen geeigneten Platz f├╝r die Wildtiere vereinbaren.

Barrieren aufstellen

Das Erstellen vollst├Ąndiger und standfester Barrieren ist eine bequeme und effektive Methode, um wild lebende Katzen davon abzuhalten, unter Ihrem Haus oder Ihrer Veranda zu leben. ├ťberpr├╝fen Sie immer den Bereich, bevor Sie die Eing├Ąnge verschlie├čen, um sicherzustellen, dass sich keine Katzen darin befinden. Verwenden Sie festes Material oder ein feines Netz, um jeden m├Âglichen Pfad zu schlie├čen. Die Barriere sollte so konstruiert sein, dass Katzen davon abgehalten werden, einfach darunter zu graben. Es ist eine gute Idee, eine entfernbare "T├╝r" in der ersten oder zweiten Woche in der Schranke zu lassen, damit Sie sie entfernen k├Ânnen, wenn Sie eine andere Katze im geschlossenen Raum entdecken.

Entmutigende Besucher

Wildkatzen w├Ąhlen H├Ąuser, in denen sie vor den Elementen gesch├╝tzt sind und einfachen Zugang zu Nahrungsmitteln haben. Versiegeln Sie den M├╝ll im Freien und leeren Sie die Futterh├Ąuschen, bis die Kolonie weg ist. Lassen Sie kein Katzenfutter aus, da dies nur die unerw├╝nschten Besucher dazu bringt, zu bleiben.

Halten Sie Ihre Haustierkatzen im Haus und vermeiden Sie selbst direkten Kontakt mit Wildkatzen. Sie k├Ânnen viele gef├Ąhrliche Krankheiten, einschlie├člich Tollwut und felines Immunodeficiency-Virus. Begrenzen Sie die verf├╝gbaren Verstecke um Ihr Grundst├╝ck, indem Sie Strukturen abschlie├čen, hohes Gras schneiden und B├╝sche schneiden.

Katzenartige Verteidigung

Sie k├Ânnen Katzen entmutigen, indem Sie Ihren Garten mit mechanischen Abwehrmechanismen ausstatten. Bewegungsmelder und Ultraschallsender sind m├Âgliche Optionen, um Katzen fernzuhalten. Sie k├Ânnen diese Ger├Ąte so einstellen, dass sie in Intervallen aktiviert werden, sodass residente Wildkatzen die M├Âglichkeit haben, das Haus zu verlassen.

Chemische Duftabwehrmittel k├Ânnen zur Abschreckung von Wildkatzen dienen, auch wenn sie nicht immer wirksame Ergebnisse erzielen. Legen Sie nat├╝rliche Abwehrmittel wie die Schale von Zitrusfr├╝chten um Ihr Grundst├╝ck und um die Einstiegspunkte in Ihren Kriechkeller, um unerw├╝nschtes Katzeninteresse zu verhindern.


Video: Sch├Ąden am Haus: So wird man Marder wieder los

Sie K├Ânnen Sich Auch Daf├╝r Interessieren:

Ôťö - Wie Man Einen Kaninchenbiss Behandelt

Ôťö - Anzeichen Und Symptome Einer Katzenfuttervergiftung

Ôťö - Was Bedeutet Es, Wenn Eine Katze Auf Dem R├╝cken Liegt?


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!