Die Seite Ist Über Haustiere

Wie Sie Wissen, Wann Es Zeit Ist, Ihren Hund EinzuschlÀfern

Euthanizing your dog ist eine schwierige entscheidung. Um zu bestimmen, wann es zeit ist, suchen sie nach anzeichen, dass er leidet.


Einige Hunde sterben friedlich im Schlaf, ohne viel zu leiden oder vorzeitig zu warnen. WÀhrend die Eltern ihrer Eltern nach wie vor Àngstliche Trauer empfinden, bleibt ihnen eine schwierige Entscheidung erspart - ob sie ihr geliebtes, pelziges Familienmitglied euthanisieren will oder nicht. Andere Haustier-Eltern sind der Meinung, dass die Sterbehilfe zu einem bestimmten Zeitpunkt die einzige humane Option sein kann, da ihr Hund aufgrund seines Alters oder einer tödlichen Krankheit das Ende seines Lebens erreicht.

Arbeiten Sie mit Ihrem Tierarzt

Suchen Sie tierĂ€rztliche Hilfe, wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund sein Lebensende erreicht. Ihr Tierarzt fĂŒhrt eine grĂŒndliche Untersuchung durch und fĂŒhrt Tests durch, um eine Diagnose zu erhalten. Behandlungsoptionen, Operationen und Schmerzmittel können abhĂ€ngig von der Diagnose Ihres Hundes eine Option sein. Besprechen Sie die verfĂŒgbaren Optionen und fragen Sie Ihren Tierarzt um Rat. Nur weil eine Behandlung verfĂŒgbar ist, bedeutet dies nicht immer, dass dies die beste Vorgehensweise ist. Wenn Ihr Hund Ă€lter ist, kann die Behandlung sein Leiden einfach verlĂ€ngern.

In einigen FĂ€llen, beispielsweise bei einer schweren Verletzung oder Schmerzen, bei denen die Erkrankung nicht behandelt werden kann, kann Ihr Tierarzt die sofortige Sterbehilfe empfehlen. In vielen FĂ€llen ist die Entscheidung jedoch weniger klar. Wenn Ihr Hund beispielsweise todkrank ist, kann er auch ohne Behandlung noch viele Monate leben. Es liegt an Ihnen zu bestimmen, wann sein Leiden grĂ¶ĂŸer ist als seine LebensqualitĂ€t.

Bewerten Sie die LebensqualitÀt Ihres Hundes

Als Haustier Ihres Hundes sind Sie mit seinem typischen Verhalten und seiner Persönlichkeit vertraut. Wenn er ein fortgeschrittenes Alter erreicht oder an einer tödlichen Krankheit leidet, nimmt seine LebensqualitÀt ab. Einige Tiereltern entscheiden, dass, wenn ihr Hund Anzeichen von Leiden zeigt, es Zeit ist, sich zu verabschieden. Zeichen können enthalten:

  • UnfĂ€higkeit zu stehen oder zu gehen
  • Inkontinenz
  • Mangel an Verlangen zu essen oder zu trinken
  • Chronischer Husten
  • Chronischer Durchfall oder Erbrechen
  • Atembeschwerden
  • Mangelndes Interesse an Spielzeug, Menschen oder seinen LieblingsaktivitĂ€ten

Wenn Ihr Tierarzt angibt, dass die Symptome Ihres Hundes nicht rĂŒckgĂ€ngig gemacht werden können oder ein Behandlungsversuch mehr Schmerzen und Leiden verursacht, sollten Sie die Sterbehilfe in Betracht ziehen.

Erhalten Sie persönliche und professionelle UnterstĂŒtzung

Suchen Sie in dieser schwierigen Zeit emotionale UnterstĂŒtzung von Freunden und Familienmitgliedern. Obwohl es oft die richtige Entscheidung fĂŒr Ihr Haustier ist, ist die Wahl der Euthanasie nie einfach. Ihr Tierarzt kann Sie auch unterstĂŒtzen und informieren. Bitten Sie sie, das Verfahren lange vor Ihrem Termin mit Ihnen durchzufĂŒhren, damit Sie wissen, was Sie im Voraus zu erwarten haben. Sie kann Sie an einen Kummerberater oder Therapeuten in Ihrer NĂ€he verweisen, der Ihnen helfen kann, SchuldgefĂŒhle, Schmerz oder Trauer zu ĂŒberwinden.


Video: Hund einschlĂ€fern? Emily (15) will Bello retten! | #FreddyFreitag | Klinik am SĂŒdring | SAT.1 TV

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - Mein Hund Trinkt Nicht Genug Wasser

✔ - Home Remedies, Um Arbeit Bei Schwangeren Hunden Zu Induzieren

✔ - FĂŒhlen Sich Katzen Schuldig?


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!