Die Seite Ist Über Haustiere

So Qualifizieren Sie Einen Hund Als Dienstleistungstier

Ein diensthund hilft behinderten menschen dabei, aufgaben auszufĂŒhren, die sie nicht alleine erledigen können.


Ein Diensthund hilft behinderten Menschen dabei, Aufgaben auszufĂŒhren, die sie nicht alleine erledigen können. Zu den besonderen Aufgaben, die er ausfĂŒhrt, sind das FĂŒhren von Blinden, das Warnen von HörgeschĂ€digten oder das Tragen und Aufnehmen von GegenstĂ€nden fĂŒr Menschen mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t. Nach dem Americans Disabilities Act sollten alle Unternehmen, die der Öffentlichkeit dienen, Menschen mit Behinderungen mit ihrem Nutztier in ihre Einrichtung lassen. Das Bundesgesetz erfordert keine Zertifizierung von Nutztieren. Wenn Sie jedoch Ihren Hund als Diensttier qualifizieren, können Sie leichter auf Probleme mit der ZugĂ€nglichkeit zu öffentlichen Orten, öffentlichen Verkehrsmitteln und anderen Bereichen eingehen.

So qualifizieren Sie einen Hund als Dienstleistungstier: dienstleistungstier

So qualifizieren Sie einen Hund als Dienstleistungstier: hund

Trainieren Sie Ihren Hund, um Aufgaben auszufĂŒhren, die den Anforderungen eines Diensthundes entsprechen. Dies wĂŒrde die FĂ€higkeit zum Ordnen von Befehlen an öffentlichen Orten und andere Fertigkeiten einschließen, wie es Ihre Behinderung erfordert. Es wird zum Beispiel erwartet, dass Ihr Hund alle Ihre Anweisungen ohne zu zögern befolgt und nicht durch GerĂ€usche anderer Tiere, Menschen, Maschinen, Verkehr usw. abgelenkt wird. Informieren Sie sich ĂŒber die Ausbildungsstandards, die fĂŒr Service-Hunden von Service Dog-Zertifizierungsorganisationen wie National Service Animal Registry oder Service Dogs America erforderlich sind. Das Fazit aller Trainingsstandards ist, dass Sie die vollstĂ€ndige Kontrolle ĂŒber Ihren Hund haben. ErwĂ€gen Sie, Ihren Hund fĂŒr ein Service-Hundetraining einzuschreiben.

Schritt 2

Suchen Sie nach Organisationen, die Diensthunde zertifizieren. Sie könnten mit dem National Service Animal Register oder Service Dogs America beginnen. Das Zertifizierungsverfahren umfasst normalerweise die Beschreibung Ihrer Behinderung und die ÜberprĂŒfung, ob Ihr Hund in der Lage ist, die von der Organisation aufgefĂŒhrten Aufgaben auszufĂŒhren, um deren Ausbildungsstandards zu erfĂŒllen. ÜberprĂŒfen Sie den Betrag, den Sie fĂŒr den Zertifizierungsprozess bezahlen mĂŒssten.

Schritt 3

Nach der Zertifizierung erhalten Sie Identifikationsmaterialien, die Ihren Hund als Dienstleistungstier ausweisen wĂŒrden. Identifikationspakete enthalten normalerweise ein offizielles Servicetierzertifikat und Servicehundwesten und -patches. Hundeausweise können ebenfalls zur VerfĂŒgung gestellt werden. Identifizierungsmaterialien helfen, unangenehme Konfrontationen an öffentlichen Orten zu vermeiden, an denen die Beamten nach physischen Indikatoren suchen, wie z. B. Westen, Geschirre oder UmhĂ€nge, die den Hund als Dienstleistungstier identifizieren.

Schritt 4

Bereiten Sie sich mit den Identifikationsmaterialien und Ihrem Zertifikat vor, wenn Sie sich an öffentlichen Orten aufhalten. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, die Art von Aufgaben zu erlĂ€utern, fĂŒr die der Hund ausgebildet wurde. Denken Sie jedoch immer daran, dass das Gesetz bei Ihnen ist; Ihnen und Ihrem Servicetier kann der Zugang nicht verweigert werden.


Video:

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - Hausgemachte DiĂ€t FĂŒr Katzen Mit Nierenversagen

✔ - Haben MĂ€nnliche Hunde Einen Sinn, Wenn Eine Frau Entkeimt Wird?

✔ - Kriterien FĂŒr Die Best In Show Dog-Bewertung


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!