Die Seite Ist Über Haustiere

Wie Man Einen Hund Vom Jucken AbhÀlt

Juckreiz ist ein hĂ€ufiges gesundheitsproblem fĂŒr hunde, besonders in den sommermonaten, wenn flöhe, moskitos und andere schĂ€dlinge die haut ihres hundes zerstören können.


Juckreiz ist ein hĂ€ufiges Gesundheitsproblem fĂŒr Hunde, besonders in den Sommermonaten, wenn Flöhe, Moskitos und andere SchĂ€dlinge die Haut Ihres Hundes zerstören können. Wenn Ihr Hund Sie nachts beim Kauen und Kratzen aufrechterhĂ€lt oder wenn Sie heiße Stellen oder fehlende Flecken von Haar bemerken, ist ein Besuch beim Tierarzt in Ordnung. Eine Vielzahl von Behandlungen kann dazu beitragen, den stĂ€ndigen Juckreiz Ihres Hundes zu lindern.

Ronja 5

Wenn dein Hund dich mit seinem stÀndigen Kratzen elend macht, ist auch der Hund elend.

Pilzinfektionen

Wenn Ihr Hund fettige Haut und Fell und einen seltsamen Geruch hat, kann er eine Pilzinfektion haben. Ihr Tierarzt kann ein Antimykotikum verschreiben. Over-the-counter-Antimykotika-Shampoos sind manchmal wirksam, aber Sie mĂŒssen Ihren Hund möglicherweise einige Male mit dem Shampoo waschen. FĂŒgen Sie der ErnĂ€hrung Ihres Hundes einen Esslöffel Joghurt hinzu, um zukĂŒnftige Pilzinfektionen zu verhindern.

Allergische Reaktionen

Wenn es keinen offensichtlichen Grund fĂŒr den Juckreiz Ihres Hundes gibt, kann er Allergien haben. Bitten Sie Ihren Tierarzt, Ihren Hund auf Allergien zu testen. HĂ€ufige Allergene sind FĂŒllstoffe in Lebensmitteln wie Mais und etwas Fleisch. Wenn der Juckreiz nach einem Wechsel auf ein neues Lebensmittel begann, ist dies ein sicheres Zeichen dafĂŒr, dass der Juckreiz eine Reaktion auf das Essen ist. ÜberprĂŒfen Sie die Zutatenliste, um den TĂ€ter aufzudecken. Einige Hunde entwickeln auch allergische Reaktionen auf Floh- oder MĂŒckenstiche. Die Behandlung Ihres Hundes gegen Flöhe kann dazu beitragen, zukĂŒnftige Reaktionen zu verhindern, aber Ihr Tierarzt muss möglicherweise immer noch den Hautzustand behandeln. Eine Cortison-Injektion hilft oft bei allergischen Hautreaktionen und Juckreiz.

Flöhe und SchÀdlinge

Flöhe, Moskitos und andere beißende Insekten sind vielleicht die hĂ€ufigste Ursache fĂŒr hĂ€ufiges Kratzen. ÜberprĂŒfen Sie die Haut und das Fell Ihres Hundes auf Flöhe und winzige, klare Flöheier. Eine verschreibungspflichtige SchĂ€dlingsbekĂ€mpfung kann helfen, die Flöhe zu beseitigen. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Behandlung anwenden, die sowohl Flöhe als auch ihre Eier tötet. Sie mĂŒssen auch Bettzeug entfernen, das möglicherweise Flohbefall aufweist, und Bereiche, in denen Ihr Hund hĂ€ufig saugt, um die Flöhe und ihre Eier vollstĂ€ndig zu entfernen. Wenn Sie in einer Gegend mit vielen Moskitos leben, fragen Sie Ihren Tierarzt nach einer Behandlung, die auch Moskitos abschreckt. Over-the-counter-Flohbehandlungen sind oft unwirksam und können bei einigen Hunden allergische Hautreaktionen verursachen.

Angst

Einige Hunde lecken und kratzen sich zwanghaft aus Angst. HĂ€ufige Bewegung kann Ihrem Hund helfen, etwas von dieser nervösen Energie abzubrennen. Wenn Sie Ihren Hund nicht in der Wohnung halten, kann dies ebenfalls hilfreich sein. Manche Hunde leiden unter so schweren Ängsten, dass verschreibungspflichtige Medikamente in Ordnung sind. Wenn die Angst Ihres Hundes seine LebensqualitĂ€t beeintrĂ€chtigt und die Änderungen des Lebensstils nicht funktionieren, fragen Sie Ihren Tierarzt nach verschreibungspflichtigen Medikamenten gegen AngstzustĂ€nde.


Video: Wenn sich Hunde zu viel kratzen...

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - Hausgemachte DiĂ€t FĂŒr Katzen Mit Nierenversagen

✔ - Welche Art Von Hunden Haben Haare Nicht Pelz?

✔ - Was Zu FĂŒttern


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!