Die Seite Ist √úber Haustiere

Wie Erkennt Man, Ob Ein Hund Tumore, Zysten Oder Krebs Hat?

Zusammenfassung der häufigsten anzeichen, die auf krebs bei hunden hindeuten können, die unterscheidung zwischen normalem und abnormalem verlauf sowie tests, die zur diagnose von krebs verwendet werden können.


Krebs ist ein Wort, mit dem wir alle aufgrund seiner Verbreitung vertraut sind. Es ist eine Krankheit, die nicht nur Menschen betrifft, sondern auch unsere geliebten Familienhaustiere. Zum Zeitpunkt dieser Ver√∂ffentlichung wird bei bis zu 50 Prozent der Hunde ab 10 Jahren Krebs diagnostiziert. Daher ist es f√ľr Hundehalter wichtig, Anzeichen zu erkennen, die auf Krebs hindeuten k√∂nnten.

Wenn Sie Symptome beobachten, kann Ihr Tierarzt eine Bewertung und andere diagnostische Tests durchf√ľhren, um die Ursache der Symptome zu ermitteln. Nicht bei allen Hunden, die diese Symptome aufweisen, wird ein b√∂sartiger Krebs diagnostiziert. Es ist jedoch wichtig, zwischen gutartigen und b√∂sartigen Erkrankungen zu unterscheiden, damit sie angemessen behandelt werden k√∂nnen.

Lernen Sie die Anzeichen von Krebs

Die Veterinary Cancer Society nennt die häufigsten Anzeichen von Krebs:

  • Anormale Schwellung, die fortbesteht oder weiter w√§chst
  • Wunden, die nicht heilen
  • Gewichtsverlust
  • Verlust von Appetit
  • Blutung oder Ausfluss aus einer K√∂rper√∂ffnung
  • Unangenehmer Geruch
  • Schwierigkeiten beim Essen oder Schlucken
  • Z√∂gern bei √úbung oder Verlust der Ausdauer
  • Anhaltende Lahmheit oder Steifheit
  • Schwierigkeiten beim Atmen, beim Wasserlassen oder beim Stuhlgang

Obwohl dies alles Symptome sind, die auf eine Krebsdiagnose hindeuten könnten, gibt es andere nicht-krebsartige Erkrankungen, die diese Symptome ebenfalls verursachen. Die Tests, die Ihr Tierarzt empfiehlt, unterscheiden zwischen einer Krebsdiagnose oder einer anderen Diagnose. Beachten Sie die Anomalien, damit Sie Ihrem Tierarzt ein genaues Bild von den Vorgängen und der Dauer der Anzeichen geben können. Wenn Ihr Hund beispielsweise eine Masse hat, notieren Sie, wie lange er anwesend war und ob er gewachsen ist, seit Sie ihn bemerkt haben. Wenn Sie jedoch eines der oben genannten Symptome feststellen, gehen Sie nicht automatisch davon aus, dass Ihr Hund Krebs hat.

Stellen Sie den Normalzustand Ihres Hundes fest

Eine der wichtigsten Methoden, um eine Abnormalit√§t bei Ihrem Hund zu erkennen, besteht darin, sich mit dem Normalen seines K√∂rpers vertraut zu machen. Tier√§rzte empfehlen, w√∂chentlich jede Woche eine Ganzk√∂rperuntersuchung durchzuf√ľhren, um Klumpen, Hautabnormalit√§ten oder Ver√§nderungen der Muskelmasse oder des Gewichts zu ermitteln, die auf eine Erkrankung hindeuten. Sie k√∂nnen dies in eine Putz- oder Putzsitzung integrieren. Machen Sie Spa√ü f√ľr Sie und Ihren Hundefreund. Neue Massen k√∂nnen auf eine Infektion oder einen Abszess, ein gutartiges Wachstum wie ein Fettlipom oder eine Zyste oder einen malignen Tumor wie einen Mastzelltumor hindeuten. Einige Massen k√∂nnen vergr√∂√üerte Lymphknoten darstellen.

Beachten Sie die Wasser- und Stuhlgewohnheiten Ihres Hundes. Beachten Sie, wenn Ihr Hund länger als 48 Stunden an Futter und / oder Wasser interessiert ist.

Besuchen Sie Ihren Tierarzt

Ihr Tierarzt wird bestimmte diagnostische Tests oder Verfahren empfehlen, die auf den Anzeichen Ihres Hundes basieren. Zu den ersten empfohlenen Verfahren geh√∂ren h√§ufig Blutuntersuchungen zur Beurteilung der Organfunktion und Zellzahl und R√∂ntgenstrahlen oder Ultraschall, um auf abnormale Organgr√∂√üe, Knochenl√§sionen oder Tumoren in Organen zu suchen. Um einen Knoten oder einen vergr√∂√üerten Lymphknoten zu untersuchen, kann Ihr Tierarzt eine Nadelabsaugung empfehlen, die Zellen mit einer Spritze oder einer Gewebe-Biopsie aussaugt, die ein kleines St√ľck Gewebe entfernt. Bei internen Erkrankungen oder zur Beurteilung von K√∂rperbereichen, die bei anderen Tests, wie dem Gehirn oder der Nasenh√∂hle, nicht leicht zu sehen sind, kann ein CT-Scan oder eine MRT empfohlen werden. Die Ergebnisse dieser Tests erm√∂glichen es Ihrem Tierarzt, eine Diagnose zu stellen und zus√§tzliche Schritte, wie z. B. eine Operation, vorzuschlagen sowie weitere Informationen √ľber die Prognose Ihres Hundes zu erhalten.


Video: Sprechstunde beim Tierarzt: Tumore bei Hunden

Sie K√∂nnen Sich Auch Daf√ľr Interessieren:

‚úĒ - Wie Man Einen Beschwerten Hundegeschirr Macht

‚úĒ - Symptome Einer Niereninfektion Bei Hunden

‚úĒ - Mein Welpe H√∂rt Nicht Auf Mich Zu Schnappen


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!