Die Seite Ist Über Haustiere

Liste Von Obst & Gemüse, Die Hunde Essen Können

Bestimmte früchte und gemüse wie zwiebeln, tomaten, rosinen, kartoffeln und weintrauben enthalten säuren, samen und enzyme, die für hunde hochtoxisch sind. Aus diesem grund müssen sie...


Bestimmte Früchte und Gemüse wie Zwiebeln, Tomaten, Rosinen, Kartoffeln und Weintrauben enthalten Säuren, Samen und Enzyme, die für Hunde hochtoxisch sind. Aus diesem Grund müssen Sie bei der Auswahl gesunder Snacks für Ihren Hund mit Vorsicht vorgehen. Einige Früchte und Gemüse bieten ausgezeichnete gesundheitliche Vorteile und können bei mäßiger Anwendung wunderbare Ergänzungen darstellen.

Eine Liste mit Obst und Gemüse, die Hunde essen können

Kürbis

Kürbiskonserven sind eine ausgezeichnete Faserquelle für Hunde. Sie können es mit normalem Futter Ihres Hundes ergänzen oder es separat als Leckerli servieren. Füttern Sie Ihren Hundedosen-Kürbis nur in kleinen Dosen, da zu viel Kürbis zu Durchfall führen kann.

Blattgemüse

Blattgemüse versorgt Menschen und Hunde mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen. Diese Vitamine und Nährstoffe sind für die Ernährung eines jeden Hundes unerlässlich. Versuchen Sie, Ihren Hund mit Kohl, Spinat, Kohlmehl und anderem Blattgemüse zu füttern, um Vitamin C, Vitamin K, Eiweiß, Ballaststoffe, Kalzium und andere Nährstoffe in gesunden Mengen zu verabreichen.

Orangen

Orangen sind ein gesundes, ungiftiges Vergnügen für Hunde, solange Sie Orangenportionen in Maßen servieren. Aufgrund ihres natürlichen Zuckergehalts können Orangen zu Fettleibigkeit bei Hunden beitragen, wenn Sie sie zu einem festen Bestandteil der Ernährung Ihres Hundes machen. Ein gelegentlicher Orangensnack birgt jedoch keine gesundheitlichen Risiken. Grapefruit kann auch als gesunder Zitrus-Snack dienen.

Erbsen

Erbsen liefern Kalzium, Magnesium, Kalium und andere Nährstoffe, ohne Ihren Hund zu schädigen. Versuchen Sie, sie in die reguläre Mahlzeit Ihres Hundes zu mischen, um den Nährwert zu erhöhen. Für beste Ergebnisse verwenden Sie frische Erbsen und vermeiden Sie gefrorene Sorten.

Äpfel

Äpfel können zwar einen wunderbaren Snack für Hunde darstellen, sie haben jedoch einen einzigen Vorbehalt: Apfelsamen können in sehr großen Dosen die Entgiftung des Körpers eines Hundes bewirken. Aus diesem Grund sollten Sie Äpfel immer entkernen und in Stücke schneiden, bevor Sie sie servieren. Wie andere Früchte sollten Sie den Hunden in Maßen Äpfel servieren.

Möhren

Karotten sind auch eine hervorragende Ergänzung zur Hundediät. Rohe Karotten bieten ernährungsphysiologische Vorteile und fördern gesunde Zähne, da Ihr Hund viel Zeit darauf verbringt, die harte Oberfläche zu kauen.


Video: Obst und Gemüse | Essen und Trinken

Sie Können Sich Auch Dafür Interessieren:

✔ - Haarlose Hunderassen

✔ - Symptome Eines Schlaganfalls Bei Frettchen

✔ - Theophyllin-Nebenwirkungen Bei Hunden


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!