Die Seite Ist Über Haustiere

Medizinische Gründe, Warum Mein Hund Nicht Plötzlich Sitzt

Ein hund, der sich plötzlich weigert zu sitzen, hat wahrscheinlich ein gelenk- oder hüftproblem oder eine störung der analdrüse, die von einem tierarzt behandelt werden muss.


Wenn Ihr Hund plötzlich von einem gehorsamen Welpen, der auf Befehl sitzt, die Anfrage ignoriert oder sich bemüht, die Anforderungen zu erfüllen, kann er an einem Hüft-, Gelenk-, Bein- oder Analdrüsenproblem leiden, das es unbequem macht, Ihren Anweisungen zu folgen.

Hüftdysplasie

Einige Hunderassen, insbesondere größere Rassen, neigen zu Hüftgelenksdysplasie oder Gelenkproblemen wie Osteoarthritis. Beides kann das Sitzen zu einer schwierigen, wenn nicht sogar unmöglicher Verfolgung machen. Wenn Ihr Hund diese Bedingung hat, hat er neben dem Nicht-Sitzen wahrscheinlich eine schwierige Zeit im Stehen und kann mit einem Hinken gehen. Er kann auch von hinten gesehen ein deutliches Schwanken in den Hüften haben.

Anal Drüsenprobleme

Wenn Ihr Hund geschwollene oder entzündete Analdrüsen hat, hat er wahrscheinlich ein schwieriges Sitzen. Andere Anzeichen für diese Erkrankung sind ein roter oder gereizter Analbereich, ein wahrnehmbarer übelriechender Ausfluss aus dem Bereich sowie ein Absturz auf dem Boden, Schmerzen beim Sitzen und Probleme mit dem Stuhlgang. Dies ist ein juckender Zustand, und Ihr Hund kann an der Umgebung lecken, um zu versuchen, Erleichterung zu bekommen.

Unfall oder Verletzung

Ihr Hund kann Probleme beim Sitzen haben, wenn er durch einen Unfall, einen Kampf oder sogar einen gereizten oder infizierten Insektenstich verletzt wurde. Er kann einen Muskelzerrung, einen Schnitt, Abrieb oder einen schmerzhaften Bluterguss haben. Ihr Tierarzt kann andere ernsthafte Möglichkeiten ausschließen, beispielsweise das Tumorwachstum.

Wann einen Tierarzt sehen

Wenn sich das Verhalten Ihres Hundes plötzlich ändert und Sie begleitende körperliche Symptome bemerken, ist es an der Zeit, Ihren Tierarzt für eine Untersuchung aufzusuchen. Ihr Tierarzt ist in der Lage, das Problem anhand einer körperlichen Untersuchung zu beurteilen, oder er benötigt Blutuntersuchungen oder Röntgenaufnahmen, um das Problem einzugrenzen. Knochen- und Gelenkstörungen können chirurgische Korrekturen erfordern oder mit Gelenkergänzungen und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt werden. Analdrüsenprobleme werden in der Regel mit Drüsenexpression und topischen oder oralen Antibiotika behandelt, wenn eine Infektion eingetreten ist. In schweren und wiederkehrenden Fällen kann eine Operation empfohlen werden.


Video: Analdrüse beim Hund ausdrücken

Sie Können Sich Auch Dafür Interessieren:

✔ - Was Sind Die Gefahren Eines Hundes, Der Auf Kiefernholz Kaut?

✔ - Können Katzen Erdbeeren Essen?

✔ - Wie Man Hunde Davon Abhält, Chipmunks Zu Jagen


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!