Die Seite Ist ├ťber Haustiere

Pinworms Vs Whipworms In Hunden

Interne parasiten wie madenw├╝rmer und peitschenw├╝rmer ├╝berleben, indem sie blut und muskelgewebe ihres wirts fressen.


Interne Parasiten wie Madenw├╝rmer und Peitschenw├╝rmer ├╝berleben, indem sie Blut und Muskelgewebe ihres Wirts fressen. Der Wirt wird an├Ąmisch und abgemagert und kann chronischen Durchfall haben. Obwohl Wurm- und Peitschenwurmsymptome und Befallsmethoden ├Ąhnlich sind, gibt es zwischen Pinworms und Peitschenw├╝rmern gro├če Unterschiede. Madenw├╝rmer betreffen Menschen; Peitschenw├╝rmer betreffen Hunde.

Pinworms vs Whipworms in Hunden: whipworms

Madenw├╝rmer

Madenw├╝rmer sind kleine r├Âhrenf├Ârmige wei├če W├╝rmer mit einer Gr├Â├če von 1 mm bis 13 mm oder 0,03 Zoll bis 0,5 Zoll. Sie infizieren den Darmtrakt und k├Ânnen starken Juckreiz um den After verursachen. Pinworms infizieren jedoch keine Hunde; Sie beschr├Ąnken sich haupts├Ąchlich auf Menschen, Kaninchen und Pferde. Sie werden nicht zwischen verschiedenen Tieren weitergegeben, so dass ein Befall mit einem Spulwurm bei einem Menschen nur auf andere Menschen ├╝bertragen werden kann und ein Befall bei einem Pferd nur auf andere Pferde ├╝bertragen werden kann. Bandw├╝rmer werden bei Hunden oft als Fadenw├╝rmer falsch identifiziert, wenn Abschnitte des Bandwurms im Stuhl ausgeschieden werden oder der Hund seinen Boden auf dem Boden zieht, weil er durch die W├╝rmer irritiert ist.

Peitschenw├╝rmer

Peitschenw├╝rmer sind kleine, etwa 1/4 Zoll lange Parasiten mit kurzen, wurmartigen K├Ârpern und langen, peitschenf├Ârmigen Schwanzfl├╝geln. Sie infizieren Hunde, Katzen und andere Haustiere, sind jedoch beim Menschen sehr selten. Peitschenw├╝rmer heften sich an den Dickdarm eines Hundes an und richten Schaden an, indem sie langsam kleine Tr├Ąnen im Darm bilden. Die meisten Hunde zeigen jedoch keine ├Ąu├čerlichen Anzeichen von Befall, und das Hauptsymptom ist chronisch blutiger Durchfall.

Befall

Sowohl Madenw├╝rmer als auch Peitschenw├╝rmer dringen als Eier in den Mund ein. Bei einem menschlichen Befall mit Madenw├╝rmern werden Eier oft durch ungewaschene H├Ąnde vom Analbereich in den Mund transferiert, was bei Kindern weitaus h├Ąufiger vorkommt als bei Erwachsenen. Die Eier von Peitschenw├╝rmern werden im Kot eines Hundes ausgesto├čen. Sie k├Ânnen bis zu f├╝nf Jahre au├čerhalb eines Gastgebers leben. Ein typischer Befall tritt auf, wenn sich die Eier an den Pfoten eines Hundes anheften und er sie w├Ąhrend der regelm├Ą├čigen K├Ârperpflege aufnimmt.

Identifikation und Behandlung

Um einen Fall von Madenw├╝rmern oder Peitschenw├╝rmern zu identifizieren, untersucht ein Arzt oder Tierarzt eine Stuhlprobe unter einem Mikroskop, um nach Eiern zu suchen. Sie sind in der Regel im Fall von Madenw├╝rmern gut sichtbar, aber es kann mehrere Untersuchungen dauern, um Peitschenwurmeier zu finden. Dies liegt daran, dass nur wenige Eier gleichzeitig abgegeben werden und m├Âglicherweise nicht in jeder Stuhlprobe vorhanden sind, selbst wenn ein Hund Peitschenw├╝rmer hat. Sowohl Menschen als auch Hunde werden mit Wurmmitteln behandelt, um die W├╝rmer abzut├Âten. Mehrere Dosen, die sich ├╝ber Tage oder Wochen verteilen, k├Ânnen erforderlich sein, um alle W├╝rmer zu beseitigen. Ein Hund kann regelm├Ą├čige vorbeugende Behandlungen f├╝r Peitschenw├╝rmer ben├Âtigen, da die Eier ohne Wirt so lange ├╝berleben k├Ânnen.


Video: 400 Mangoworms in

Sie K├Ânnen Sich Auch Daf├╝r Interessieren:

Ôťö - Die Verwendung Von Ofloxacin Bei Haustieren

Ôťö - Anzeichen Einer ├ťberf├Ąlligen Schwangerschaft Bei Hunden

Ôťö - Sind Schlittenhunde Wie W├Âlfe?


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!