Die Seite Ist Über Haustiere

Nebenwirkungen Von Leptospirose-Impfstoff FĂŒr Hunde

Bei hunden, die impfstoffe gegen leptospirose erhalten, treten manchmal nebenwirkungen wie ausgeprÀgter energiemangel auf.


Leptospirose ist eine potenziell lebensbedrohliche Krankheit, die durch die Exposition gegenĂŒber Bakterien verursacht wird Leptospira, die in infiziertem Urin und kontaminiertem Wasser oder Boden lauert. Obwohl der Leptospirose-Impfstoff nicht gegen alle StĂ€mme schĂŒtzt, wird er dennoch fĂŒr gefĂ€hrdete Hunde empfohlen. Mögliche Nebenwirkungen des Leptospirose-Impfstoffs bei Hunden umfassen Appetitverlust und Energiemangel.

Grundlagen der Impfung gegen Leptospirose

Der Leptospirose-Impfstoff ist a Nicht-Kernimpfstoff, also nicht fĂŒr alle Hunde. TierĂ€rzte entscheiden im Allgemeinen, ob Hunde gute Kandidaten fĂŒr den Impfstoff sind, indem sie ihre spezifischen Risikostufen abschĂ€tzen. Junge Welpen erhalten diese Impfstoffe im Allgemeinen im Alter von 12 Wochen und dann wieder zwischen zwei und vier Wochen spĂ€ter. Reife Hunde und Welpen, die mindestens vier Monate alt sind und noch nie gegen Leptospirose geimpft wurden, erhalten in der Regel zwei Impfungen zwischen zwei und vier Wochen. Hunde, die ein relativ hohes Risiko haben, sollten jĂ€hrlich erneuert werden. Denjenigen, die ein hohes Risiko haben, wird jedoch empfohlen, sich im Abstand von sechs bis neun Monaten gegen Leptospirose-Impfstoffe zu informieren.

Der Leptospirose-Impfstoff kann Hunde vor einer Infektion schĂŒtzen, jedoch nicht in allen FĂ€llen. Es gibt viele Arten von Leptospiren, und der Impfstoff gegen Leptospirose bietet keine ImmunitĂ€t von allen.

Welpen erhalten Immunisierung

Mögliche Nebenwirkungen und Reaktionen

Bei einigen Hunden können Nebenwirkungen des Leptospirose-Impfstoffs auftreten. Dazu gehören reduzierte Energie und Appetitverlust. Manche Hunde bekommen HautausschlÀge, die besonders an Körperteilen erkennbar sind, die keine Haare haben. Hunde haben gelegentlich Schockreaktionen, kurz nachdem diese Impfstoffe erhalten wurden. Spielzeugrassen können zum Beispiel anaphylaktische Schockreaktionen durch diese Impfstoffe anfÀllig sein. Anaphylaxie ist eine dringende Erkrankung, die auftritt, wenn ein Tier auf ein bestimmtes Allergen negativ reagiert. Schwere FÀlle von Anaphylaxie können oft lebensbedrohlich sein. Mögliche Anzeichen eines anaphylaktischen Schocks bei Hunden sind:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Urinieren
  • Hocker vorbei
  • Energieverlust
  • Die SchwĂ€che
  • Juckreiz
  • Speichelfluss
  • Probleme beim Atmen
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Koma
  • AnfĂ€lle
  • Tod

Wenn Sie bei Ihrem Haustier potenzielle Nebenwirkungen oder Nebenwirkungen dieses Impfstoffs feststellen, Benachrichtigen Sie Ihren Tierarzt der Angelegenheit umgehend.

Risikofaktoren

Diese bakterielle Erkrankung tritt besonders hĂ€ufig an Orten auf nasses und warmes Wetter. Wenn sich Ihr Hund in einer lĂ€ndlichen Gegend mit einer FĂŒlle von Wildtieren befindet, hat er wahrscheinlich ein höheres Risiko, an Leptospirose zu erkranken. Hunde infizieren sich hĂ€ufig mit Leptospirose, indem sie mit Bakterien infiziertes Wasser verbrauchen, sei es im Freien, an BewĂ€sserungsstationen, in Seen, FlĂŒssen, BĂ€chen oder im Grundwasser. Wenn Ihr Hund viel Zeit im oder im Freien im Freien verbringt, insbesondere in einem warmen und feuchten Klima, ist er möglicherweise einem hohen Risiko ausgesetzt.

SchĂŒtze dich selbst

Obwohl die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Hund die Leptospirose an Sie oder eine andere Person weitergibt, gering ist, bestehen sie nicht. Wenn Ihr Hund diese bakterielle Krankheit hat, halten Sie seinen Urin von der nackten Haut fern. Verwenden Sie Gummihandschuhe, wenn Sie auch Flecken entfernen, auf die Ihr Hund uriniert hat. Desinfizieren Sie alle Stellen, an denen sich Urin befinden kann.

Gehen Sie niemals davon aus, dass ein Hund, der gegen Leptospirose geimpft ist, die Krankheit nicht auf einen Menschen oder ein anderes Tier ĂŒbertragen kann. Hunde, die gegen Leptospirose immunisiert werden, scheiden weiterhin die Bakterien im Urin aus. Daher sind sie immer noch in der Lage, sie an andere weiterzugeben.

Warnung

Da Hunde von Spielzeugrassen anaphylaktischen Schockreaktionen ausgesetzt sind, die durch Impfstoffe gegen Leptospirose verursacht werden, sollten die Impfstoffe nur solchen Personen verabreicht werden, die ein hohes Risiko fĂŒr den Kontakt mit Bakterien haben. Wenn Sie eine Spielzeugrasse besitzen, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt ĂŒber das Risiko eines Kontakts mit Leptospira.


Video: Hund impfen | Was kosten Impfungen? | Welche Impfungen braucht mein Hund?

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - Warum Versteckt Sich Mein Hund Unter Dem Sofa?

✔ - Wie Man Hunde Davon AbhĂ€lt, Chipmunks Zu Jagen

✔ - Wissenschaft Beantwortet Eine Brennende Frage, Welche Tiere Gas Durchlassen


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!