Die Seite Ist Über Haustiere

Warum Ist Mein Welpe Traurig?

Genau wie menschen können welpen depressionen oder traurigkeit erleben. Dies kann sich in lustlosigkeit, nicht spielerischem verhalten Ă€ußern und in extremen fĂ€llen zu unwilligkeit fĂŒhren.


Genau wie Menschen können Welpen Depressionen oder Traurigkeit erleben. Dies kann sich in Lustlosigkeit, nicht spielerischem Verhalten Ă€ußern und kann im Extremfall dazu fĂŒhren, dass Sie nicht essen, trinken oder sich bewegen wollen. Die Trauer Ihres Welpen zu erkennen und die Ursache zu bestimmen, ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer Lösung, die Ihren Welpen wieder ins Rosa bringt.

Warum ist mein Welpe traurig?

Warum ist mein Welpe traurig?

SchĂŒchternheit

Manchmal wird die Scheu eines Welpen fĂŒr Traurigkeit gehalten. Junge Welpen lernen gerade, sich in der Welt zurechtzufinden, und neue Erfahrungen, insbesondere solche, die Ă€ngstlich sein können, können zu Verhalten fĂŒhren, das Depression nachahmt. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, beginnen Sie langsam, Ihren Welpen zu sozialisieren. Stellen Sie sie schrittweise anderen Menschen, Orten, Dingen und anderen Hunden vor. Belohnen Sie Ihren Welpen, wenn er interagiert und mit anderen spielerisch ist, um zu versuchen, ihr Selbstvertrauen aufzubauen.

Verlust

Welpen fĂŒhlen sich genauso verliebt wie Menschen. Welpen werden wahrscheinlich auch die GefĂŒhle ihrer menschlichen GefĂ€hrten wahrnehmen, und Verlust kann zu Traurigkeit fĂŒhren. Es kann der Verlust eines Besitzers oder eines Haustiers im Haushalt sein, das zu Trauer und depressivem Verhalten fĂŒhrt. Wie bei Menschen ist Trauer oft ein notwendiger Aspekt des Heilungsprozesses. Wenn Ihr Welpe aufgrund von Verlust Anzeichen von Trauer zeigt, engagieren Sie ihn in lustigen, unterhaltsamen AktivitĂ€ten, die seinen Geist stĂ€rken, und belohnen Sie ihn, wenn sich seine Stimmung verbessert.

Angst

Welpen können aus Angst traurig werden. Welpen können sich beunruhigen, weinen oder sich isolieren, wenn sie mit unheimlichen oder ungewöhnlichen Situationen konfrontiert werden. Ähnlich wie bei SchĂŒchternheit kann die Angst mit einer allmĂ€hlichen Sozialisation und durch das Erkennen und Ansprechen der spezifischen Ängste Ihres Welpen ĂŒberwunden werden. Wenn Ihr Welpe beispielsweise Angst vor grĂ¶ĂŸeren Hunden hat, fĂŒhren Sie ihn schrittweise mit kleineren, freundlichen Hunden ein und geben Sie ihm die Gewissheit, Selbstvertrauen zu gewinnen, und arbeiten Sie sich dann bis zu Gehorsamkeit oder Sozialisationsunterricht vor, um sie bei der Überwindung ihrer Angst voranzubringen.

VerÀnderung

VerĂ€nderungen können Ihren Welpen traurig machen, z. B. in ein neues Zuhause ziehen, ein Haushaltsmitglied ausziehen oder einen Besitzer nach einem lĂ€ngeren Zeitraum zu Hause zur Arbeit gehen sehen. Ihr Welpe spĂŒrt vielleicht das GefĂŒhl der Isolation oder den Verlust der Kameradschaft, was zu Traurigkeit fĂŒhrt. FĂŒhren Sie nach und nach VerĂ€nderungen ein, wenn möglich, und geben Sie Ihrem Welpen Liebe und Aufmerksamkeit, wenn Sie verfĂŒgbar sind. ErwĂ€rmen Sie Ihren Welpen langsam an einen neuen Ort, indem Sie ihm seinen eigenen Raum und bekannte GegenstĂ€nde wie Kiste, Decke und Spielzeug zur VerfĂŒgung stellen, um die Anpassung zu erleichtern.


Video: Ein Welpe zieht ein - Was tun, wenn er traurig ist?

Sie Können Sich Auch DafĂŒr Interessieren:

✔ - Sind Katzen Intelligenter Als Hunde?

✔ - Warum Bekommt Mein Hund StĂ€ndig WĂŒrmer?

✔ - Theophyllin-Nebenwirkungen Bei Hunden


Hilfreich? Teile Es Mit Deinen Freunden!